Weltmeisterschaft in Russland

Nach Serbien-Eklat: Schlechte Nachrichten für deutschen Schiri Felix Brych

Schiedsrichter-Ansetzungen: Brych kommt in WM-Vorrunde nicht mehr zum Einsatz
+
Schiedsrichter Felix Brych stand bei der Partie zwischen Serbien und der Schweiz im Fokus.

Bei der Partie zwischen Serbien und der Schweiz stand der deutsche Schiedsrichter Felix Brych im Mittelpunkt. Nun gibt es schlechte Nachrichten für den Münchner.

Zürich - Der deutsche Schiedsrichter Felix Brych kommt in der Vorrunde der Fußball-WM nicht mehr zum Einsatz. Der Weltverband FIFA verzichtete bei den Nominierungen für die ausstehenden Partien am Donnerstag auf den 42 Jahre alten Münchner sowie seine Assistenten Stefan Lupp (Zossen) und Mark Borsch (Mönchengladbach). Ob Brych für die K.o.-Runde berufen wird, ist offen.

Damit bleibt es vorerst bei einem Einsatz für Brych. Nach dem hochbrisanten Spiel am Freitag zwischen der Schweiz und Serbien (2:1) hatte es mächtig Wirbel um den Unparteiischen gegeben. Weil Brych den Serben bei einer umstrittenen Szene einen Foulelfmeter verwehrte, hatte der serbische Trainer Mladen Krstajic für einen Eklat gesorgt.

"Ich würde ihn nach Den Haag schicken", sagte der frühere Bundesligaprofi in Anspielung auf den Sitz des Kriegsverbrecher-Tribunals für das ehemalige Jugoslawien. Dann ergänzte er in Richtung Brychs: "Dort sollte ihm so der Prozess gemacht werden, wie sie uns (im Spiel) den Prozess gemacht haben." Krstajic wurde für seine Äußerung mit einer Geldstrafe in Höhe von 4340 Euro belegt.

Sie könnten den gesamten Tag der WM in Russland in unserem Live-Ticker verfolgen

SID

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Jogi mit Überraschung in DFB-Aufstellung? „Vielleicht liefert er heute Abend ja endlich“
Fußball

Jogi mit Überraschung in DFB-Aufstellung? „Vielleicht liefert er heute Abend ja endlich“

Wem vertraut Jogi Löw in seiner Aufstellung gegen Ungarn als Müller-Ersatz? Der Bundestrainer hat sich noch nicht festgelegt. Experte Marcel Reif dagegen schon.
Jogi mit Überraschung in DFB-Aufstellung? „Vielleicht liefert er heute Abend ja endlich“
Deutschland gegen Ungarn im Live-Ticker: Bayern-Kollege ersetzt Müller und feiert EM-Startelfdebüt
Fußball

Deutschland gegen Ungarn im Live-Ticker: Bayern-Kollege ersetzt Müller und feiert EM-Startelfdebüt

Am Mittwochabend geht es fürs DFB-Team um den Einzug ins Achtelfinale. Gegen die Ungarn könnte unter Umständen sogar der Gruppensieg klar gemacht werden.
Deutschland gegen Ungarn im Live-Ticker: Bayern-Kollege ersetzt Müller und feiert EM-Startelfdebüt
Spanien schießt schwache Slowakei ab - Torhüter mit irrem Eigentor
Fußball

Spanien schießt schwache Slowakei ab - Torhüter mit irrem Eigentor

Mitfavorit Spanien hat die erste Fußball-Fiesta gefeiert und ist mit seinem höchsten Sieg bei einer EM-Endrunde in die K.o.-Phase gestürmt.
Spanien schießt schwache Slowakei ab - Torhüter mit irrem Eigentor

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.