Entsetzen bei Spielern und Trainern

Todes-Drama in Topliga: Greenkeeper wird nach dem Spiel von Lichtanlage erschlagen

Die Unfallstelle im Stadion von Lorient.
+
Die Unfallstelle im Stadion von Lorient.

In der französischen Liga ereignete sich ein folgenschwerer Unfall. Ein Greenkeeper wurde von einer Beleuchtungsanlage erschlagen.

Lorient - In Frankreich ist es nach dem Spiel der Ligue 1 zwischen dem FC Lorient und Stade Rennes am Sonntagabend zu einem schweren Zwischenfall gekommen. Ein Teil der Rasen-Beleuchtungsanlage stürzte auf einen Greenkepper, der nach Wiederbelebungsversuchen vor Ort in ein Krankenhaus gebracht werden musste, wo er seinen Verletzungen erlag. Dies berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf den dortigen Bürgermeister.

Rennes, das zuletzt aus der Champions League ausgeschieden war, gewann in Lorient übrigens mit 3:0. Das Ergebnis war nach den Geschehnissen am Sonntagabend aber nur Nebensache. Der dramatische Vorfall hatte sich nur wenige Minuten nach dem Spiel im Stadium Moustoir in Lorient in der Bretagne ereignet. Bei dem Unfalloper soll es sich um einen 38-jährigen Familienvater mit drei Kindern handeln. Er soll ehrenamtlich für den Fußballclub von Lorient gearbeitet haben. 

Greenkeeper wird von Licht getroffen

Der Mann baute mit seinen Kollegen die Lichtanlage auf, die das Rasenwachstum fördern soll. Ein Balken der Lichtanlage stürzte auf ihn und sorgte für die tödlichen Verletzungen. Medizinische Betreuer beider Teams kamen sofort aus der Kabine zu Hilfe geeilt. Seine Kollegen, die Polizei und weitere Helfer versuchten die Konstruktion von ihm herunterzuziehen. Es wurde sofort die Erstversorgung inklusive Herzmassage eingeleitet, berichtet die Bild.

Einige Spieler erlebten das Unglück aus nächster Nähe, als sie noch auf dem Rasen beim Auslaufen waren. „Ich weiß nicht, ob Sie es wissen, aber ein Greenkeeper wurde von einem Licht getroffen. Wir denken an ihn“, sagte Rennes-Trainer Julien Stéphan den Reportern auf der Pressekonferenz.

Greenkeeper erschlagen - Polizei ermittelt

Französische Medien berichten, dass die Polizei Ermittlungen eingeleitet hat, um die Umstände des Unfalls aufzuklären. Rennes reagiert bei Twitter auf den Vorfall. Der Verein schreibt: „Der Stade Rennais F.C. sendet sein aufrichtiges Beileid an die Familie des Greenkeepers aus Lorient und an den FC Lorient. Ein dunkler Tag und große Trauer.“

Lorient schreibt auf der eigenen Webseite: „Ein schreckliches Drama spielte sich auf dem Rasen des Moustoir-Stadions nach der Begegnung FC Lorient - Stade Rennais ab. Ein Mitglied des Teams des Dienstleisters des Clubs, das für die Pflege des Rasens zuständig ist, starb nach einem versehentlichen Sturz einer Licht-Rampe. Der gesamte FC Lorient möchte der Familie, den Angehörigen und den Kollegen des Opfers sein Beileid aussprechen.“ (ck/dpa)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

BVB-Star Erling Haaland: Aki Watzke nennt Bedingung für Dortmund-Verbleib
Fußball

BVB-Star Erling Haaland: Aki Watzke nennt Bedingung für Dortmund-Verbleib

Für einen Verbleib von Erling Haaland müsste der BVB bis an die Schmerzgrenze gehen. Für Dortmund-Boss Aki Watzke müsste allerdings auch eine Voraussetzung gelten.
BVB-Star Erling Haaland: Aki Watzke nennt Bedingung für Dortmund-Verbleib
Schalke 04: Simon Terodde verletzt – S04 verrät Zeitpunkt für Rückkehr
Fußball

Schalke 04: Simon Terodde verletzt – S04 verrät Zeitpunkt für Rückkehr

Simon Terodde fehlt dem FC Schalke 04 aktuell verletzt. Jetzt ist klar, wann der S04 den Stürmer wieder zurückerwartet.
Schalke 04: Simon Terodde verletzt – S04 verrät Zeitpunkt für Rückkehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.