Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

1 von 55
Die BayArena in Leverkusen , die Heimstätte von Bayer 04, hat knapp über 30.000 Sitzplätze. Bis zum Jahr 1998 hieß das Stadion aber noch ...
2 von 55
Urlich-Haberland-Stadion. Benannt wurde es nach dem ehemaligen Vorstands-Vorsitzenden der Bayer AG.
3 von 55
Die AllianzArena in München. Hier spielen der deutsche Rekordmeister  FC Bayern und der TSV 1860 München vor bis zu 69.000 Zuschauern. Die Arena ist ein Neubau, zuvor kickten die Bayernspieler ...
4 von 55
... im Olympiastadion. Dort feierten die Bayern bislang ihre größten Erfolge, auch für die Nationalmannschaft ein gutes Pflaster: Deutschland wurde in München 1974 Weltmeister. 1860 München indes spielte vor den Auftritten in der Allianz Arena im ...
5 von 55
... Stadion an der Grünwalder Straße. Viele Löwenfans würden dort auch heute gerne wieder die Heimspiele ihrer Mannschaft sehen, statt im Wohnzimmer des verhassten Lokalrivalen.
6 von 55
Die Veltins-Arena in Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 bestreitet heute seine Heimspiele in einem der modernsten Stadien der Welt. Zuvor aber kickten die Königsblauen ...
7 von 55
... im weiten Oval des Gelsenkirchener Parkstadions. Das gibt es heute noch, die Veltins-Arena ist im Norden neu gebaut worden.
8 von 55
Borussia Dortmund spielt nach wie vor vor rund 80.000 Zuschauern. Seit dem 1. Dezember 2005 heißt die Heimstätte der Gelb-Schwarzen Signal-Iduna-Park. Vorher trug das Stadion den Namen ...

Heute heißen sie Rewirpowerstadion oder AllianzArena. Früher hatten die Fußball-Stadien aber nicht minder klingende Namen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

In einem Statement äußert sich der ARD-Sportkoordinator kritisch über die Auftritte von Philipp Lahm in seinem Sender. Er hätte sich „deutlichere Einschätzungen …
Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

Eine FIFA-Offizielle, die die Tochter eines Ex-DFB-Funktionärs ist, sorgte bei der Siegerehrung nach dem WM-Finale 2018 für Aufsehen. Völlig unbemerkt steckte sie sich …
WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

Konkurrenz für Karius? Liverpool bietet offenbar Rekordsumme für Alisson

Einem Medienbericht zufolge befindet sich der FC Liverpool in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem AS Rom bezüglich einer Verpflichtung von Torwart Alisson. Sollte ein …
Konkurrenz für Karius? Liverpool bietet offenbar Rekordsumme für Alisson

Nach Kreuzbandriss: Dieser mögliche Nationalspieler steht wieder auf dem Platz

Marcel Halstenberg von RB Leipzig steht nach seinem Kreuzbandriss wieder auf dem Trainingsplatz. Der Abwehrspieler hatte vor seiner Verletzung ein vielversprechendes …
Nach Kreuzbandriss: Dieser mögliche Nationalspieler steht wieder auf dem Platz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.