Große Ehre für deutsche Schiedsrichter

Steinhaus und Brych „Weltschiedsrichter des Jahres 2017“

+
Bibiana Steinhaus pfeift seit der Saison in der Bundesliga.

Große Ehre für deutsche Schiedsrichter: Steinhaus und Brych sind die „Weltschiedsrichter des Jahres 2017“.

Frankfurt/Main  - Bibiana Steinhaus und Felix Brych sind die „Weltschiedsrichter des Jahres 2017“. Diese von Experten und Medienvertretern aus 91 Ländern getroffene Entscheidung gab die International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) am Dienstag bekannt. Die Abstimmung ist allerdings wegen ihrer intransparenten Kriterien umstritten. Steinhaus und Brych leiteten in diesem Jahr die Champions-League-Finals bei den Frauen und Männern.

Für die 38-jährige Bibiana Steinhaus, die in dieser Saison erstmals in der Bundesliga der Männer pfeift, ist es nach 2013 und 2014 die dritte Auszeichnung, für Felix Brych hingegen die erste. Der 42-Jährige aus München, der von Mittwoch an bei der Club-WM zum Einsatz kommt, ist nach Aaron Schmidhuber (1992) und Markus Merk (2004 und 2007) der dritte deutsche Referee, dem die seit 1987 verliehene Auszeichnung zuteil wird.

„Auch beim dritten Mal ist es natürlich noch etwas ganz Besonderes, von internationalen Experten als weltbeste Schiedsrichterin ausgezeichnet zu werden“, sagte Steinhaus. „Diese Auszeichnung rundet ein für mich perfektes Jahr ab, in dem mein ganz persönlicher Traum von der Bundesliga wahr geworden ist. „Ehrlich gesagt konnte ich mein Glück kaum fassen, als ich davon erfahren habe. Ich freue mich riesig über diese Anerkennung“, meinte Brych.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an

Hasan Salihamidzic will beim FC Bayern einschreiten. Der Sportdirektor der Münchner kündigt nach zwei Bundesliga-Niederlagen in Folge eine „ehrliche“ Analyse an.
Nach Pleite in Gladbach: Nun schreitet der Sportdirektor ein - Salihamidzic kündigt „Klartext“ an

Während des Bundesliga-Spiels: Sky-Moderatorin verrät, was sie bei der Arbeit drunter trägt

Esther Sedlaczek informiert ihre Instragram-User über ihre Unterwäsche. Die Sky-Moderatorin macht das mitten im Bundesliga-Spiel von Union Berlin.
Während des Bundesliga-Spiels: Sky-Moderatorin verrät, was sie bei der Arbeit drunter trägt

Bundesliga-Legende verstorben - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller

Die Fußballwelt trauert um Detlef Pirsig. Der sogenannte „Eisenfuß“ bestritt über 300 Bundesliga-Partien und lehrte dabei sogar Gerd Müller das Fürchten.
Bundesliga-Legende verstorben - ein mysteriöser Brief verbindet sie mit Gerd Müller

Abstiegskampf – warum das Wort bei Werder Bremen auf dem Index steht

Bremen – Es gehört bei Werder Bremen zum Service, seit vielen Jahren schon, und auch nach dem Heimspiel gegen den SC Paderborn machte der Verein keine Ausnahme.
Abstiegskampf – warum das Wort bei Werder Bremen auf dem Index steht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.