„DAS entstand mit mehr ARBEIT & LEIDENSCHAFT“

Das stinkt gewaltig: Fans des VfL Wolfsburg protestieren mit vollen Windeln

+
VfL Wolfsburg - Bruno Labbadia

Dieser Protest stinkt zum Himmel. Dem VfL Wolfsburg droht der Abstieg aus der Bundesliga und die Fans quittieren das mit vollen Windeln am Trainingsgelände.

Den Fans des VfL Wolfsburg stinkt es gewaltig - und das machen sie jetzt mehr als deutlich. Ihr Verein steckt einen Spieltag vor Schluss in argen Schwierigkeiten, dem Meister von 2009 droht der direkte Abstieg. Bei einer Heimpleite gegen feststehenden Absteiger 1. FC Köln und einem gleichzeitigen Sieg des Hamburger SV gegen Borussia Mönchengladbach ist der VfL erstmals seit 21 Jahren wieder zweitklassig.

Nach dem 1:4 am Samstag in Leipzig machten die Wolfsburger Fans ihrem Unmut Luft. Laut einem Bericht der Bild drapierten sie eine Tüte mit vollen Windeln am Zaun des Trainingsgeländes und legten einen Zettel dazu: „DAS entstand mit mehr ARBEIT & LEIDENSCHAFT“. Sie spielen damit auf das für diese Saison vom Verein ausgegebenen Motto „Arbeit, Fußball, Leidenschaft“ an. Auf einem weiteren Zettel stand geschrieben: „Scheiße für Scheiße“.

Schon während des Spiels in Leipzig und in den Wochen davor gab es Schmähungen seitens des VfL-Anhangs. So sangen sie beispielsweise: „Wir steigen ab und kommen nie wieder - wir haben Bruno Labbadia!“ Ein heftiger Seitenhieb gegen den Cheftrainer der Wölfe.

In Wolfsburg kriselt es gewaltig. Schon in der vergangenen Saison musste der VfL in die Relegation. Mit zwei knappen 1:0-Siegen über Eintracht Braunschweig konnten sich die Wölfe damals doch noch in der Bundesliga halten. Am Samstag entscheidet sich, ob der VfL sich rettet, erneut in die Relegation gegen Zweitligist Holstein Kiel muss - oder direkt absteigt.

Lesen Sie auch: "Wir steigen ab, wir kommen nie wieder, wir haben Bruno Labbadia" - Das Best-of der Bundesliga-Sprüche

fw

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schweizer Justiz: Fall Platini "nicht endgültig geschlossen"

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen zu einer Millionenzahlung an den früheren UEFA-Präsidenten Michel Platini doch noch nicht für beendet erklärt.
Schweizer Justiz: Fall Platini "nicht endgültig geschlossen"

„Bester Moment“: Götze lacht Peinlich-Foto weg

Ein britischer Comedian überrascht Mario Götze mit einem peinlichen Schnappschuss - und spielt mit Thomas Müller Beer-Pong.
„Bester Moment“: Götze lacht Peinlich-Foto weg

Rückkehr zur alten Wirkungsstätte: Martin Harnik verlässt Hannover 96

Martin Harnik kehrt zurück an alte Wirkungsstätte. Der Österreicher verlässt nach knapp zwei Jahren Hannover 96, bleibt aber in Norddeutschland.
Rückkehr zur alten Wirkungsstätte: Martin Harnik verlässt Hannover 96

WM 2018: Deutschland in Gruppe F - Alle Infos

Bei der WM 2018 in Russland tritt Deutschland in Gruppe F an. Das Ziel heißt Titelverteidigung. Hier finden Sie alle Informationen zur Mannschaft.
WM 2018: Deutschland in Gruppe F - Alle Infos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.