Nach Pfiffen beim Länderspiel

Thomas Schaaf über Özil: „Das wird ihn beschäftigen“

Thomas Schaaf über Özil: „Das wird ihn beschäftigen.“
+
Thomas Schaaf über Özil: „Das wird ihn beschäftigen.“

Werder Bremens früherer Trainer Thomas Schaaf geht davon aus, dass sein Ex-Spieler Mesut Özil den Wirbel um dessen Fotos mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan nicht so schnell verarbeiten kann.

Update vom 14. Juni 2018: Die Weltmeisterschaft in Russland startet! Alle Infos finden Sie im News-Ticker zum ersten Tag der WM 2018.

Bremen - „Ich kenne Mesut aus seiner Bremer Zeit. Er wird die Kritik nicht einfach so abschütteln können, das wird ihn beschäftigen“, schrieb er am Donnerstag in seiner Kolumne für das Online-Portal Deichstube* zur Fußball-WM in Russland. Schaaf hatte den Mittelfeldspieler von 2008 bis 2010 in Bremen trainiert.

Schaaf: Mit so einer Reaktion mussten sie rechnen

Zugleich kritisierte der 57-Jährige aber auch Özil und dessen Nationalmannschafts-Kollegen Ilkay Gündogan für die Aktion. „Das war unglücklich. Und wer sich in so eine Situation begibt, der muss mit diesen heftigen Reaktionen eigentlich auch rechnen. Und wenn nicht, dann muss er anschließend zumindest den Fehler eingestehen“, meinte Schaaf, der vom 1. Juli an als Technischer Direktor zu Werder zurückkehrt. „Ich hätte mir schon gewünscht, dass die beiden Spieler direkt danach klar Stellung bezogen und sich auch klar zu Deutschland bekannt hätten.“ Nun wirke alles doch etwas konstruiert.

Lesen Sie auch: Stefan Effenberg fordert den Rauswurf von Mesut Özil und Ilkay Gündogan aus dem deutschen WM-Kader

Die beiden türkischstämmigen Profis Özil und Gündogan waren wegen gemeinsamer Fotos mit Erdogan scharf in die Kritik geraten. Beim 2:1 gegen Saudi-Arabien in Leverkusen war Gündogan von Teilen der deutschen Fans ausgepfiffen worden, Özil fehlte verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Bayern-Trainer Niko Kovac ist überzeugt, dass Mesut Özil und Ilkay Gündogan bei der WM in Russland ihre Leistung bringen werden.

dpa

*deichstube.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

BVB: Erling Haaland mit Mega-Muskeln – Teamkollege verrät verrücktes Detail
Fußball

BVB: Erling Haaland mit Mega-Muskeln – Teamkollege verrät verrücktes Detail

Erling Haaland lässt gerne seine Muskeln spielen. Ein Teamkollege verrät, wie der BVB-Stürmer so viel Muskelmasse aufbauen konnte.
BVB: Erling Haaland mit Mega-Muskeln – Teamkollege verrät verrücktes Detail
Klartext von Ex-Coach Zinnbauer: Warum der HSV ein „schwieriger Klub“ ist
Fußball

Klartext von Ex-Coach Zinnbauer: Warum der HSV ein „schwieriger Klub“ ist

Joe Zinnbauer ist mit dem HSV in die Historie eingegangen: Unter ihm kassierte der Klub die höchste Pleite der Historie. Jetzt spricht er über seinen Ex-Verein.
Klartext von Ex-Coach Zinnbauer: Warum der HSV ein „schwieriger Klub“ ist
David Beckham des FC Schalke 04: S04-Talent schwärmt von einem Mitspieler
Fußball

David Beckham des FC Schalke 04: S04-Talent schwärmt von einem Mitspieler

David Beckham war einst für seine Standards und Flanken berüchtigt. Ein S04-Talent verrät jetzt: Ein Mitspieler beim FC Schalke 04 trägt für ihn den Namen des Engländers.
David Beckham des FC Schalke 04: S04-Talent schwärmt von einem Mitspieler
BVB: Abwehr-Talent in der Warteschleife – Rose dämpft die Erwartungen
Fußball

BVB: Abwehr-Talent in der Warteschleife – Rose dämpft die Erwartungen

Ein Abwehr-Talent steht beim BVB in der Warteschleife. Trainer Marco Rose kündigt Zurückhaltung an.
BVB: Abwehr-Talent in der Warteschleife – Rose dämpft die Erwartungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.