Liverpool legt im CL-Halbfinale vor

Ticker: Schützenfest an der Anfield Road - schlägt Rom im Rückspiel zurück?

Am Dienstagabend trifft der FC Liverpool auf den AS Rom. Hier gibt es die Partie im Live-Ticker. 

Am Dienstagabend empfing der FC Liverpool die AS Rom zum ersten Akt des Champions-League-Halbfinals. In unserem Ticker können sie alles zur Kracher-Begegnung nachlesen.

FC Liverpool - AS Rom 5:2 (2:0)

FC Liverpool: Karius - Alexander-Arnold, Lovren, Van Dijk, Robertson - Henderson, Milner, Oxlade-Chamberlain (19. Wijnaldum) - Salah (74. Ings), Mane, Firmino (92. Klavan)

Reservebank: Mignolet, Clyne, Klavan, Moreno, Ings, Solanke

AS Rom: Alisson - Fazio, Manolas, Jesus (67. Perroti) - Kolarov, de Rossi (67. Gonalons), Strootman, Florenzi, Nainggolan, Cengiz (46. Schick) - Dzeko

Reservebank: Skorupski, Peres, Gonalons, Pellegrini, Perroti, El Shaarawy, 

Tore: 1:0 Salah (35.), 2:0 Salah (45.), 3:0 Mané (56.), 4:0 Firmino (62.), 5:0 Firmino (70.), 5:1 Dzeko (82.), 5:2 Perroti (85.)

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych

<<<Aktualisieren>>>

+++ Mit 5:2 für den FC Liverpool endete das Hinspiel im Champions-League-Halbfinale. Hier gibt´s den ausführlichen Spielbericht.

91. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit sind angezeigt. Klopp nimmt mit der Einwechslung von Klavan noch einmal Zeit von der Uhr.

90. Minute: Jetzt gibt es nochmal Eckball für die Römer, der allerdings nichts einbringt.

87. Minute: Jetzt wird es kurzzeitig hitzig; Fazio sieht nach einem intensiven Meinungsaustausch die Gelbe Karte. Nun würde den Gästen im Stadio Olimpico bereits ein 3:0 gelungen; das war ihnen zuletzt im Viertelfinale auch gelungen...

85. Minute: Tor für die Roma! Perroti behält die Nerven, was ist den hier los? Dzeko ist kurz darauf dem 5:3 ganz nahe - unglaublich!

84. Minute: Handelfmeter für die Roma! Muss man den geben?

82. Minute: Tor für die Roma! Verkehrte Welt an der Anfield Road; jetzt trifft plötzlich die Roma. Einen Stellungsfehler von Lovren nutzt Dzeko mit einem eiskalten Abschluss aus. Geht da doch noch was im Rückspiel? Ein „lockeres“ 4:0 würde dann schon reichen.

80. Minute: Für die Gäste kann es nach diesem denkwürdigen Abend nur noch um Schadensbegrenzung gehen, Liverpool scheint in den Schlussminuten den Torhunger gnädigerweise zu verlieren.

77. Minute: Ein 5:0 in einem Champions-League-Halbfinale hat es bis dato noch nie gegeben. Die Römer hätten auf diese Premiere, die ihnen für das Rückspiel kaum mehr Chancen lässt, wohl gerne verzichtet. Unbestätigten Gerüchten zufolge sind sämtliche Flugverbindungen aus England nach Kiew für den Tag des Finales bereits jetzt ausgebucht.

74. Minute: Jetzt erhebt sich das Anfield: Salah wird unter tosendem Applaus verabschiedet. Für den Matchwinner darf sich nun Ings noch für einige Minuten auf dem Feld austoben.

70. Minute: Tor für Liverpool! Unglaublich, wie die Roma jetzt untergeht; Firmino darf nach einem Eckball völlig unbehelligt einköpfen. Totti muss auf der Tribüne merklich schlucken.

66. Minute: Doppelwechsel bei der Roma: Jetzt in die Partie zu kommen, ist mehr als undankbar. Gonalons und Perroti nehmen sich dieser Aufgabe dennoch an. Kurios: di Francesco wechselt offensiv.

62. Minute: Tor für Liverpool! Jetzt darf auch Firmino knipsen! Salah wackelt seinen Bewacher mit Leichtigkeit aus und findet dann am langen Pfosten den völlig blanken Brasilianer, der nur noch sein feines Füßchen hinhalten muss.

59. Minute: Jetzt legt Robertson beinahe den vierten Treffer nach. Im letzten Moment wird der Außenverteidiger mit vereinten Kräften abgeblockt. Die Römer sind nach der Sensation gegen Barcelona endgültig auf dem Boden der Tatsachen angekommen.

58. Minute: Jetzt haben die Römer bei diesem eigentlich irregulären Treffer auch noch Pech; aber so, wie sie sich seit einer halben Stunde präsentiert, darf die Elf von Eusebio di Francesco sich über diesen deutlichen Rückstand nicht wundern.

56. Minute: Tor für Liverpool! Ein weiter Ball reicht, um die Italiener auszuhebeln. Salah befand sich beim Zuspiel von Alexander-Arnold allerdings im Abseits; dann behält der überragende Mann auf dem Feld die Übersicht und bedient Mané, der locker zum 3:0 einschiebt.

53. Minute: Fazio hat Nerven; einen eigentlich unkomplizierten Querpass spielt der Argentinier ausgerechnet in die Füße von Salah - dem verspricht der Ball jedoch. Der nächste große Schnitzer folgt wenig später; diesmal ist der winkende Linienrichter, der die Roma bewahrt.

52. Minute: Liverpool scheint vorerst den Fuß vom Gas zu nehmen; nur um dann wieder rasant zuzuschlagen? Die Gäste tasten sich langsam zurück, warten jedoch noch auf Eingebungen - ein Totti würde jetzt gut tun...

48. Minute: Nach einem Handspiel etwa 25 Meter vor seinem Gehäuse wartet nun ein Freistoß auf Alisson. Alexander-Arnold nimmt sich der Sache an, scheitert jedoch an der Mauer.

46. Minute: Weiter geht´s in Liverpool: Die Roma agiert nun mit einer Doppelspitze. Ob sie so zurück in die Partie kommt?

+++ Bei den Römer kündigt sich wenig überraschend eine personelle Änderung an: Stürmer Patrik Schick wird in die Partie kommen - er ersetzt Cengiz Ünder.

+++ Halbzeit an der Anfield Road: Nach einem frechen Beginn verloren die Gäste nach einer halben Stunde völlig den Zugriff. Vor Salahs Traumtor zum 1:0 hatten die anfangs enttäuschenden Hausherren bereits einige gute Einschussmöglichkeiten vergeben. Wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff schlug der „Pharao“ gegen seine alten Kollegen erneut zu. Sollten die Römer im zweiten Durchgang nicht zurück in die Spur finden, dürfte die Entscheidung in diesem CL-Halbfinale bereits vor dem Rückspiel fallen.

45. Minute: Tor für Liverpool! Und wieder ist es Salah! Wie abgebrüht ist dieser Junge denn? Nach einem furiosen Konter behält der Ägypter die Ruhe und lässt Alisson mit einem sanften Chip überhaupt keine Chance.

44. Minute: Selten dürfte eine Mannschaft den Halbzeitpfiff so herbeigesehnt haben wie die Roma in diesen Augenblicken - die „Giallorossi“ haben mit dem 0:1 jedoch noch alle Optionen. Wenn sie den Zugriff auf die Partie nicht wieder zurückgewinnen, könnte dies sich dieses Spiel jedoch noch zu einem schlimmen Debakel entwickeln.

40. Minute: Mané wird im römischen Strafraum schön freigespielt, zögert dann allerdings zu lange; Fazio schnappt sich die Kugel und klärt. 

38. Minute : Latte! Lovren legt nach einem Eckstoß per Kopf beinahe den zweiten Treffer nach. Welche Anweisungen muss Klopp den Seinen vor etwa einer zehn Minuten gegeben haben? Seither spielt sein Team furios auf.

35. Minute: Tor für Liverpool! Salah schlägt gegen die alten Kollegen zu - und wie! Mit einem traumhaften Schlenzer aus etwa achtzehn Metern trifft der Ägypter die Italiener mitten ins Herz. Unhaltbar für den Schlussmann schlägt das Leder im linken Kreuzeck ein. Das war bereits sein neunter Saisontreffer in der Champions League.

33. Minute: Tor für Liverpool? Nein, denn beim Zuspiel von Robertson steht Mané deutlich im Abseits. Aktuell darf man erheblich bezweifeln, dass der Außenseiter hier ein 0:0 in die Kabine rettet.

32. Minute: Die Führung der Heimelf liegt nun förmlich in der Luft. Kann sich die Roma diesem Angriffswirbel noch länger erwehren?

30. Minute: Nur wenige Sekunden später die nächste große Chance für Mané! Nach schönem Firmino-Zuspiel gerät der pfeilschnelle Mann in Rücklage und schießt drüber. Jetzt rollt Angriff um Angriff auf die Roma zu. Auch Salah prüft Alisson mit einem feinen Schlenzer; nun ist hier mächtig was los.

29. Minute: Riesenchance für Mané! Nach schnellem Umschaltspiel geht der Senegalese allein auf Alisson zu, schießt jedoch drüber. Hätte er da quer spielen müssen? 

27. Minute: Handspiel? Das möchte zumindest das heimische Publikum nach einer Hereingabe von Salah ganz genau gesehen haben. Die Proteste der Spieler verstummen jedoch relativ schnell. Wenige Augenblicke später sieht Juan Jesus für ein hartes Einsteigen gegen Mané die erste gelbe Karte der Partie - kann man geben.

25. Minute: Was treibt eigentlich das so gepriesene Offensiv-Trio des FC Liverpool? Salah, Mané und Firmino sehen gegen die kompakte Defensive der Roma bislang überhaupt kein Land.

23. Minute: Wijnaldum ist mittlerweile mit von der Partie. Der Niederländer ersetzt Oxlade-Chamberlain, der sich beim angesprochenen Zweikampf womöglich schwerer verletzt hat.

22. Minute: Das hat sich die Heimelf offenbar anders vorgestellt. Dejan Lovren teilt seinen Teamkollegen ganz eindeutig mit, was er von der bisherigen Leistung des Favoriten hält.

18. Minute: Latte! Aleksandr Kolarov unterzieht dem Insel-Gehäuse einen ersten Stresstest. Sein wuchtiger Distanzschuss prallt vom Aluminium zurück ins Feld; Karius hätte bei einem etwaigen Treffer keine gute Figur gemacht. Die letzten Minuten gehören ganz klar den Römern.

16. Minute: Knackiger Zweikampf an der Seitenlinie: Oxlade-Chamberlain stört Kolarov per Grätsche, hat sich dabei aber offensichtlich selbst verletzt. Kann der Mittelfeldmann weitermachen? Offenbar muss der englische Nationalspieler ausgetauscht werden.

13. Minute: Die Römer werden nun immer frecher, von ängstlichen Gästen kann keine Rede sein. Das di-Francesco-Team versucht mit strukturierten Angriffen in die gegnerische Hälfte vorzudringen, mitunter muss aufgrund des aggressiven Pressings der Insel-Kicker jedoch ein langer Schlang von Torhüter Alisson eingestreut werden.

10. Minute: Es geht hin und her an der Anfield Road: Bei Ballgewinn schalten beide Teams rasend schnell um - das verspricht ein spannender Abend zu werden. Van Dijk sendet derweil einen ersten Gruß an Nainggolans Wade.

8. Minute: Nainggolan zeigt seine Power und übernimmt einen ambitionierten Vorstoß in die FCL-Hälfte. Sein Abschluss rauscht jedoch deutlich an Karius´ Gehäuse vorbei.

5. Minute: Riesenchance für Firmino! Das wäre fast das 1:0 gewesen - nach einem langen Ball wird die Roma-Defensive kalt erwischt; der Brasilianer schließt selbst ab und entscheidet sich gegen den Querpass. Der Ball rauscht knapp am Gästegehäuse vorbei.

3. Minute: Die Gäste attackieren früh und wollen die spielstarken Hausherren nicht zur Entfaltung kommen lassen. Bisher gelingt das gut, Rom hat den ersten Abschluss, aber auch Salah lässt sich nicht lange bitten - beide Versuche sind jedoch kein Problem für die Torhüter.

1. Minute: Der Ball rollt an der Anfield Road! Pünktlich zum Anpfiff öffnet der Himmel wieder seine Schleusen. Die Roma in den weißen Trikots agiert zunächst von links nach rechts.

+++ Noch ist die Atmosphäre herzlich. Gerade hat der Ex-Römer Salah die alten Kollegen im Spielertunnel begrüßt, für einen kurzen Plausch war noch Zeit. In wenigen Augenblicken dürfte die Freundschaft jedoch ruhen.

+++ Einmal innehalten bitte: Die Liverpudlians auf der Tribüne habe ihre Kehlen offenbar ordnungsgemäß geölt und geben jetzt ihr Lied zum Besten: „You´ll never walk alone“ hallt es durch das altehrwürdige Rund.

+++ Die Fans der Gast-Mannschaft machen bereits mächtig Alarm, während sich die Kontrahenten auf dem Feld aufwärmen.

Eine geringe Erwartungsfreude lässt sich jedoch auch den englischen Fans nicht vorwerfen...

Fans zünden vor dem Spiel bengalische Feuer vor dem Anfield Stadion.

+++ „Wir können weiterkommen - aber nur, wenn wir zwei richtig gute Spiele zeigen“, ordnet Jürgen Klopp Liverpools Siegchancen vor der Partie ein. 33 Treffer haben seine Mannen in den zehn Champions-League-Partien der laufenden Saison erzielt - ein imposanter Wert. Aber auch die Defensive der Insel-Kicker erwies sich als extrem sattelfest: Lediglich sieben Gegentore musste die FCL-Verteidigung bislang schlucken.

+++ Es ist seine erste Saison in der Champions League - und nun trennen ihnen nur noch zwei Spiele vom Finale in Kiew. Übungsleiter Eusebio di Francesco schickt sich an, der „Ewigen Stadt“ einen unglaublichen Erfolg zu bereiten. Der langjährige Kapitän Francesco Totti wird genau hinschauen, wie sich der No-Name auf der Trainerbank und seine ehemaligen Teamkollegen heute schlagen.

+++ Die Heimelf von der Anfield Road wird wie im zurückliegenden K.O.-Duell in der Königsklasse gegen Liga-Rivale Manchester City auf einen furiosen Beginn bauen - seinerzeit überrannte sie den designierten englischen Meister in der ersten halben Stunde förmlich.

Auf der Gegenseite dürfte „prima non prendere“ das Motto sein: Die von Eusebio di Francesco angeleiteten Hauptstädter wollen einen frühen Gegentreffer um jeden Preis vermeiden.

+++ Die Aufstellungen der beiden Teams sind da! Auf den ersten Blick fallen keine großen Überraschungen auf. Beim FC Liverpool dürfte sich alles auf das bärenstarke Offensiv-Trio fokussieren, der Außenseiter aus der italienischen Kapitale wird auf einen kompakten Mittelfeldriegel mit Speerspitze Edin Dzeko setzen.

Vorbericht: FC Liverpool - AS Rom 

Es ist die Neuauflage des Endspiels von 1984: Der FC Liverpool und die AS Rom stehen sich im Halbfinal-Hinspiel der Champions-League gegenüber. Damals siegte der FC Liverpool knapp im Elfmeterschießen, und auch heute gehen die Reds an der heimischen Anfield Road favorisiert in die Partie. Wie wenig man sich von seinem vermeintlichen Favoriten-Status und individueller Überlegenheit auf dem Papier kaufen kann, zeigten jedoch ausgerechnet die beiden Mannschaften im Viertelfinale. Während der von Jürgen Klopp trainierte FC Liverpool den haushohen Dominator der heimischen Premier League aus dem blauen Teil Manchesters in zwei Spielen besiegte, gelang den Römern die wohl größte Sensation der diesjährigen Champions-League-Saison: Zuhause drehte man gegen den großen FC Barcelona eine 1:4-Niederlage aus dem Hinspiel. 

Klopp warnt vor den Römern

Dementsprechend pikiert reagiert auch Jürgen Klopp auf die Verunglimpfung der AS Rom als vermeintliches „Glückslos“: „Wenn jemand glaubt, dass es das einfachste Los ist, kann ich dieser Person auch nicht helfen", sagte der Trainer der Reds auf einer Pressekonferenz. „Die haben offensichtlich nicht die beiden Spiele gegen Barcelona gesehen." Mit ihrer stabilen Defensive, tiefstehenden Ketten und hohen Bällen zur Überbrückung des Mittelfelds verfügt die Roma nämlich über genau die richtigen Werkzeuge, um Klopps Pressing-Maschinerie weh zu tun. 

Salah wechselte die Fronten

Die Generalprobe ist den Römern schon einmal gelungen. Gegen SPAL Ferrara siegte man auswärts souverän mit 3:0. Liverpool kam gegen West Bromwich Albion hingegen nicht über ein Unentschieden hinaus - verspielte dabei einen Zwei-Tore-Vorsprung und brachte Klopp damit auf die Palme.  

Liverpools Toptorjäger und frisch gekürter Spieler des Jahres in England ging in der letzten Saison noch auf Seiten der Römer auf Torejagd, wechselte erst im letzten Sommer für etwa 42 Millionen Euro an die Mersey. hna.de* hat sich den König von der Anfield Road etwas näher angeschaut.

Bei den Gästen aus der „Ewigen Stadt“ ist mit Edin Dzeko ein alter Bekannter aus der Bundesliga treffsicherster Akteur. 

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Barcas Liga-Spiel in den USA? So reagiert Spaniens Verband

Am 26. Januar 2019 soll in Miami erstmals eine Liga-Partie der Primera Division zwischen dem FC Girona und Barca ausgetragen werden. Die Reaktion des spanischen …
Barcas Liga-Spiel in den USA? So reagiert Spaniens Verband

Emre Can entschuldigt sich nach Chauvinisten-Aussage wegen Ronaldos Platzverweis

Der 20-malige deutsche Fußball-Nationalspieler Emre Can hat sich für seine Äußerung zur Roten Karte seines Teamkollegen Cristiano Ronaldo von Juventus Turin entschuldigt.
Emre Can entschuldigt sich nach Chauvinisten-Aussage wegen Ronaldos Platzverweis

Europa League im Ticker: Leipzig verliert dramatisch gegen Salzburg - Leverkusen dreht das Spiel

Nun startet auch der internationale Wettbewerb für Eintracht Frankfurt, Bayer 04 Leverkusen und RB Leipzig. Die Europa League heute bei uns im Ticker zum Nachlesen.
Europa League im Ticker: Leipzig verliert dramatisch gegen Salzburg - Leverkusen dreht das Spiel

Leipzig verliert im Bruderduell - Bayer und Frankfurt siegen nach Rückständen

RB Leipzig verliert vor heimischem Publikum gegen Salzburg. Leverkusen und Frankfurt drehen ihre Partien und starten mit drei Punkten in die Europa League. 
Leipzig verliert im Bruderduell - Bayer und Frankfurt siegen nach Rückständen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.