Obszöne Geste

Mittelfinger-Jubel: Verband ermittelt gegen England-Profi

+
Troy Deeney (l.) traf gegen den FC Chelsea per Elfmeter.

Überraschend gewann der FC Watford gegen Chelsea, die Freude ist aber schon wieder verfolgen. Stürmer Troy Deeney droht nach seinem Jubel Ärger durch den Verband.

London - Troy Deeney vom FC Watford droht eine Sperre durch den englischen Fußballverband (FA). Der Stürmer traf am Montag beim überraschenden 4:1 gegen den amtierenden Meister FC Chelsea per Elfmeter zum 1:0 und ließ sich anschließend zu einem obszönen Jubel hinreißen.

Der 29-Jährige feierte seinen Treffer mit einer doppelten Mittelfinger-Geste in Richtung der Fans des FC Chelsea. Am Dienstag gab die FA nun bekannt, dass Ermittlungen gegen denn Stürmer der Hornets eingeleitet wurden. Möglich ist das, weil der Schiedrichter der Partie, Mike Dean, die Szene nicht gesehen hat. Wird Deeney verurteilt, droht ihm eine Sperre von zwei bis vier Spielen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Torwart-Streit im DFB-Team? Favre über ter Stegen: "Wenn du das nicht gesehen hast..."

Für Torwart Marc-André ter Stegen ist seine Situation als DFB-Ersatzmann hinter Manuel Neuer nicht einfach. Nun meldete sich BVB-Coach Lucien Favre zu Wort.
Neuer Torwart-Streit im DFB-Team? Favre über ter Stegen: "Wenn du das nicht gesehen hast..."

Emotionales Video: Cristiano Ronaldo bricht bei Interview in Tränen aus

Cristiano Ronaldo ist zweifellos einer der erfolgreichsten Fußballer aller Zeiten. Sein Weg war aber steinig - in einem TV-Interview brach er deshalb nun in Tränen aus.
Emotionales Video: Cristiano Ronaldo bricht bei Interview in Tränen aus

Champions-League: Dortmund trifft auf Barcelona - Lucien Favre muss auf Nationalspieler verzichten

Die Champions League startet in die neue Saison. Am Dienstagabend trifft Borussia Dortmund auf den spanischen Meister FC Barcelona. Das Spitzenspiel im Live-Ticker. 
Champions-League: Dortmund trifft auf Barcelona - Lucien Favre muss auf Nationalspieler verzichten

Neue Hiobsbotschaft für Real Madrid: Weiterer Ausfall vor Kracher gegen Paris Saint Germain

Real Madrid muss beim Champions-League-Auftakt gegen Paris Saint Germain auf etliche Spieler verzichten. Nun verletzte sich ein weiterer Stammspieler.
Neue Hiobsbotschaft für Real Madrid: Weiterer Ausfall vor Kracher gegen Paris Saint Germain

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.