Bierhoff kämpft

U21-EM: DFB bangt um Stefan Kuntz - Steht sein Abschied bevor?

+
Ist U21-Bundestrainer Stefan Kuntz bald weg? 

Stefan Kuntz und seine Jungs stehen im Halbfinale der U21-EM. Der Erfolgstrainer weckt natürlich Begehrlichkeiten. Steht sein Abschied bevor?

Rom - Die deutsche U21-Nationalmannschaft brilliert in Italien. Ein Zustand, der beim Deutschen Fußball-Bund auf jede Menge Wohlwollen trifft. Doch der momentane Glanz könnte für die Zukunft ein riesiges Problem kreieren, weshalb bei DFB-Direktor Oliver Bierhoff bereits jetzt die Alarmglocken schrillen. Denn der Vater des Erfolgs, U21-Trainer Stefan Kuntz, positioniert sich aktuell bestens im Schaufenster. Somit stellt sich die berechtigte Frage: Ist er auf Dauer zu halten? Oder wird Kuntz letztlich einem lukrativen Lockruf aus der Welt des Fußballs folgen? Eines ist offenbar auch Oliver Bierhoff gewiss: Es werden Angebote ins Hause Kuntz flattern. 

U21-EM: Bierhoff lobt und hofft  

„Aber wir wollen Stefan nicht abgeben. Er ist ein toller Trainer, er bringt sich auch sehr gut in anderen Bereichen ein. Ich hoffe, dass er die Stärken des DFB sieht. Wir werden für ihn auch immer wieder interessante Angebote schaffen, auch außerhalb der U21, so dass er die Arbeit beim DFB schätzt“, sagt Bierhoff nach dem 1:1 gegen Österreich im Stadion von Udine. 

U21-Trainer Kuntz kann sich Bundestrainer-Job vorstellen 

Von welchen Angeboten der DFB-Direktor wohl spricht? Nüchtern betrachtet würde auf die Stelle des U21-Trainers das Amt des Bundestrainers folgen. „Ich weiß nicht, ob es der logische Schritt wäre, dass der U21-Trainer irgendwann auch mal Bundestrainer wird. Wir haben doch aktuell einen sehr guten“, übt sich Kuntz gegenüber der Bild in Diplomatie. Allerdings wäre er einer solchen Offerte nicht abgeneigt: „Wenn ich irgendwann mal ein Angebot dafür bekäme, dann fange ich an, darüber nachzudenken und zu überlegen. Nach der EM werde ich mit dem DFB ein Zukunftsgespräch führen.”

Darüber hinaus berichtet das Blatt, dass ihn der Bundestrainer-Job sehr wohl reizen würde, wenn das Thema denn relevant werden würde. Die Personalie „Stefan Kuntz“ dürfte den DFB wohl also noch länger beschäftigen.  

Nach der gelungenen Olympia-Quali ließen es die Spieler abseits des Platzes krachen. Benjamin Henrichs legte eine astreine Show hin.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bayern-Ikone behauptet: BVB will Favre durch Bundesliga-Kollege ersetzen - „Dortmund wird alles tun“

Lucien Favre hat beim BVB die Wende geschafft - und soll ersetzt werden? Mario Basler behauptet, dass ein Trainer aus der Bundesliga nach Dortmund kommen soll.
Bayern-Ikone behauptet: BVB will Favre durch Bundesliga-Kollege ersetzen - „Dortmund wird alles tun“

Lewandowski zieht mit Ex-Bayern-Trainer gleich - und hat jetzt eine Legende von Stadtrivale 1860 vor sich

Robert Lewandowski schießt den FC Bayern per Doppelpack zum Bundesliga-Sieg gegen Werder Bremen und hat nun ebenso viele Tore erzielt wie ein Ex-Trainer in München.
Lewandowski zieht mit Ex-Bayern-Trainer gleich - und hat jetzt eine Legende von Stadtrivale 1860 vor sich

Bayern-Fans kritisieren FCB-Bosse: „Nicht jedem Sch**** wegen Kohle hinterherlaufen ...“

Der eSports-Einstieg des FC Bayern München polarisiert die Fanszene des Rekordmeisters. Die Ultras haben eine Botschaft an Boss Karl-Heinz Rummenigge.
Bayern-Fans kritisieren FCB-Bosse: „Nicht jedem Sch**** wegen Kohle hinterherlaufen ...“

Sky-Kommentator küsst TV-Kollegin bei Bayern-Spiel - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik

So kennt man Sky-Kommentar Wolff-Christoph Fuss sonst gar nicht: Ungewohnt romantisch gab er sich nach Spielschluss. Seine Kusspartnerin ist keine Unbekannte.
Sky-Kommentator küsst TV-Kollegin bei Bayern-Spiel - zweideutiger Kommentar trübt die Romantik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.