Halbfinale der „kleinen Champions League“

Ticker: Salzburg trifft auf Leipzig-Bezwinger - Mega-Duell im zweiten Halbfinale

+
Am Freitag wird in Nyon das Halbfinale der Europa League ausgelost. 

Wer wird der Nachfolger von Manchester United? Die Auslosung der Halbfinal-Partien tickern wir live für sie mit. Wer trifft auf wen? 

Heimrecht im Hinspiel

Heimrecht im Rückspiel

Olympique Marseille

FC Salzburg

Arsenal London

Atletico Madrid

Hinspiele: 26. April
Rückspiel: 3. Mai

12:16 Uhr: Das war es mit der Europa League. Wer wissen will, gegen wen der FC Bayern München spielt, der sollte unbedingt unseren Live-Ticker für die Auslosung des Halbfinals der Champions League verfolgen. Hier geht es zum Ticker.

Sie wollen die Auslosung sehen? Dann haben die Kollegen von tz.de* hier einen Text für Sie verfasst.  

12:15 Uhr: Die Auslosung ist vorbei. Zur Erinnerung: Die Hinspiele finden am Donnerstag den 26. April statt. Wer ins Finale kommt, wissen wir am 3. Mai. 

12:13 Uhr: Was werden das für Duelle? Die Spiele zwischen Arsenal und Atletico erfüllen hoffentlich das, was das Fußballer-Herz begehrt. 

12:11 Uhr: Hatte Salzburg mit dem Los Glück? Auch wenn es keinen einfachen Gegner gibt, ist Marseille bestimmt das leichteste der drei Teams. 

12:10 Uhr: Falls Salzburg weiterkommt, haben sie im Finale Heimrecht. Das bedeutet, sie dürften ihr Heimtrikot tragen. 

12:09 Uhr: Salzburg muss nach Marseille. Und Arsenal empfängt Atletico im Hinspiel. 

12:07 Uhr: Das übliche Vorgespräch zwischen Marchetti und Abidal findet statt. Die Spannung steigt. Wer spielt gegen wen? In wenigen Minuten wissen wir mehr. 

12:06 Uhr: Nun kommt auch Eric Abidal auf die Bühne. Der Franzose ist Botschafter des Finalortes Lyon.  

12:05 Uhr: Es wird nicht nur das Halbfinale gelost, sondern auch welche Begegnung (Halbfinale 1 oder Halbfinale 2) im Finale „Heimrecht“ hat. 

12:04 Uhr: Giorgio Marchetti hat den Stab von Pedro Pinto übernommen und erklärt die Regularien. 

12:03 Uhr: Eben werden mit Videos die vier restlichen Teams vorgestellt. 

12:02 Uhr: In Nyon wird gelost, wer gegen wen spielt um nach Lyon zu dürfen. Also nicht verwechseln. Nyon ist der Ort der Losung. Lyon ist der Finalspielort. 

12:00 Uhr: Es geht los! Live in Nyon. Alles ist vorbereitet. Pedro Pinto begrüßt das Publikum.

11:54 Uhr: Falls Sie sich fragen, warum jetzt erst Europa League gelost wird: in der Vergangenheit kam erst die Köngisklasse dann die Europa League. Heute ist umgedreht. Heute fängt es mit der „zweiten europäischen Liga“ an. Falls Sie die Champions League im Ticker verfolgen können, empfehlen wir diesen Link

11:50 Uhr: „Jetzt ist kein Traum mehr verboten. Wir sind die glücklichste Mannschaft“, sagte Stefan Lainer, der das 4:1 gegen Lazio Rom erzielte. 

11:45 Uhr: Für die Statistik-Experten und Österreich-Liebhaber unter den Lesern. Der SV Austria Salzburg war im Jahr 1993/94 im UEFA-Pokal-Finale. Damals noch in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die Austria unterlag aber Inter Mailand. Es wäre mal an der Zeit, dass die Österreicher den Cup in die Luft strecken. 

11:44 Uhr: Noch nie kam der Sieger der Europa League aus Frankreich oder Österreich. Also ein Premiere wäre möglich. 

11:41 Uhr: In acht Europa-League-Saisons waren fünf spanische Teams und zwei englische Mannschaften erfolgreich. Dreimal der FC Sevilla und zweimal Atletico Madrid. Ziehen die Madrilenen mit Rekordsieger Sevilla gleich?

11:37 Uhr: Wir spekulieren mal aus Salzburg-Sicht: was wäre das schwerste Auswärtsspiel? Die Antwort ist so leicht nicht. Weder im Emirates Stadium (FC Arsenal), noch im Wanda Metropolitano (Atletico Madrid) oder im Stade Velodrome (Olympique Marseille) sind Gäste auf der ruhigen Seite. Alle drei Stadien könnten zum Hexenkessel werden. 

11:34 Uhr: Nur noch knapp eine halbe Stunde, dann steht fest, wer im Halbfinale aufeinander trifft.  

11:23 Uhr: „Jetzt will ich endlich meinen Lieblingsverein Arsenal als Gegner bekommen“, so Xaver Schlager von Salzburg. Das wäre doch ein Match? Es ist schon von einem „Märchen“ die Rede. Wie lange geht diese Geschichte noch?

11:16 Uhr: Im Vorgänger der Europa League, dem UEFA Pokal, war Marseille zweimal im Finale. Sie unterlagen 1999 dem AC Parma und 2004 dem FC Valencia

11:11 Uhr: Der letzte große Erfolg von Olympique Marseille liegt lange zurück. 1993 gewannen die Franzosen das Finale der Champions League gegen AC Mailand. Damals übrigens im Team der Südfranzosen: Rudi Völler. 

11:08 Uhr: Und die anderen Teams? Die Leistung von Atletico Madrid im Rückspiel gegen Sporting Lissabon (Hin: 2:0, Rück: 0:1) war dürftig. Doch dem Team von Diego Simeone ist viel zuzutrauen. Mit Spielern wie Antoine Griezmann, die in entscheidenden Momenten den Unterschied machen, ist der Titel drin. Und der ist für die Madrilenen auch mal an der Zeit. Zweimal in den letzten vier Jahren scheiterten die Spanier im Finale der Königsklasse. 

11:03 Uhr: Auch für die deutschen Spieler wie Mesut Özil oder Skhodran Mustafi wäre der Auftritt auf der großen Bühne noch einmal der letzte Leistungstest vor der WM. Während Özil wohl den Kaderplatz sicher hat, muss Mustafi eher bangen. 

10:59 Uhr: Auch für Arsene Wenger könnte der Wettbewerb der rettende Anker sein. Der Trainer von Arsenal London steht ständig in der Kritik und in der Hauptstadt Englands gibt es viele Kritiker, die nächstes Jahr an der Seitenlinie neuen Elan sehen wollen. Vielleicht verlängert der Franzose mit dem Gewinn des Pokals sein Engagement. 

10:53 Uhr: Apropos Salzburg. In der Vergangenheit gab es den Running Gag, dass die Qualifikation zur Champions League eh zum Scheitern verurteilt ist. Auf den einfachen Weg stehen die Salzburger anscheinend nicht. Mit einem Sieg in der Europa League wären die Österreicher auch für die Königsklasse qualifiziert. 

10:50 Uhr: Geht die wundervolle Reise von FC Salzburg weiter? Die Österreicher haben nach Real Sociedad und Borussia Dortmund auch Lazio Rom geschlagen. Eine Leistung, die dem Team von Marco Rose niemand zugetraut hat. 

10:43 Uhr: In über einer Stunde geht es los. Um 12 Uhr beginnt die Auslosung. 

Nyon - Was war das für eine internationale Saison, die RB Leipzig bisher gezeigt hat? Nach einem ordentlichen Debüt in der Champions-League qualifizierten sich die Leipziger als Dritter für die Europa League. In diesem Wettbewerb stellte Ralph Hasenhüttl seine Jungs immer gut ein - bis zum Rückspiel des Viertelfinals. SSC Neapel und Zenit St. Petersburg wurden ausgeschaltet, doch dann kam Olympique Marseille

Die Europa League wäre auch wegen eines anderen Aspektes wichtig gewesen. Nicht nur, dass Leipzig den ersten internationalen Pokalerfolg der Geschichte hätte einfahren können. Leipzig hätte sich mit dem Sieg auch für die Champions League im nächsten Jahr qualifiziert. Denn im Moment ist die Teilnahme an der Königsklasse über die Bundesliga ungewiss. Im Moment stehen die Sachsen nur auf dem sechsten Rang der Tabelle. So muss die Hasenhüttl-Elf wieder alles auf die nationalen Spiele geben. Und der erste deutsche Erfolg in der Europa League muss noch mindestens ein weiteres Jahr hinten anstehen.  

Lesen Sie auch: Rangnicks Ziel: Neuer RB-Vertrag mit Werner noch vor der WM

Auf wen treffen die anderen Roten Bullen, nämlich Salzburg (Auslosung ab 12 Uhr)? Ein leichtes Los wird es auf gar keinen Fall. Mit Atlético Madrid, Olympique Marseille und Arsenal London wartet ein echter Brocken. Gegen wen sich die Österreicher durchsetzen müssen, erfahren Sie hier. 

Wie sie die Auslosung sehen können, erfahren Sie in diesem Artikel von tz.de* .

AnK

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Krisengipfel in der DFB-Zentrale: Löw berät Lage mit Bierhoff

Joachim Löw ist erstmals nach dem WM-Aus zu einem Arbeitstreffen in der DFB-Zentrale in Frankfurt. Mit Teammanager Oliver Bierhoff und seinen Assistenten will der …
Krisengipfel in der DFB-Zentrale: Löw berät Lage mit Bierhoff

50+1-Regel: DFL erteilt Kind keine Genehmigung zur Übernahme von Hannover 96

Martin Kind darf nicht die Mehrheit an Bundesligist Hannover 96 übernehmen, die Deutsche Fußball Liga (DFL) erteilt dem Präsidenten keine Sondergenehmigung.
50+1-Regel: DFL erteilt Kind keine Genehmigung zur Übernahme von Hannover 96

Mit dieser noblen Geste hat sich Hummels großen Respekt in Südkorea erworben

Mats Hummels vom FC Bayern hat trotz des historischen vorzeitigen Ausscheidens bei der Fußball-WM in Russland Größte gezeigt und sich damit vor allem in Südkorea Respekt …
Mit dieser noblen Geste hat sich Hummels großen Respekt in Südkorea erworben

Super-Transfer: Real Madrid holt laut Medienbericht einen belgischen Superstar

Wie ein französischer Sender berichtet, solle in belgischer WM-Star bald im Trikot von Real Madrid auflaufen. Der Neuzugang wäre eine echte Verstärkung. 
Super-Transfer: Real Madrid holt laut Medienbericht einen belgischen Superstar

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.