Spiel war eine Stunde lang unterbrochen

Tumulte und Spielabbruch: VAR-Fehler führt zu irrem Eklat im Finale der afrikanischen Champions League

+
Die Spieler protestieren: Doch der VAR ist defekt.

Der Videobeweis im Fußball führt immer wieder zu aufbrausenden Szenen. Einen traurigen Höhepunkt gab es nun im Finale der afrikanischen Champions League. 

Tunis - Weil der Videobeweis nicht funktionierte, ist das Finale der afrikanischen Fußball-Champions-League mit einem Eklat zu Ende gegangen. Das marokkanische Team Wydad Casablanca erzielte am Freitagabend im Auswärtsspiel gegen Esperance Tunis in der 59. Minute den 1:1-Ausgleich. Allerdings erkannte Schiedsrichter Bakary Gassama aus Gambia den Treffer wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht an, wie der arabische Sportsender Beinsports meldete.

Die Fans spielen verrückt: Eine Fehlentscheidung entschied das Finale der afrikanischen Champions League.

Dem Bericht zufolge konnte die Entscheidung wegen eines technischen Defekts durch den Videoschiedsrichter nicht überprüft werden. Das Spiel war für mehr als eine Stunde unterbrochen, weil sich Wydad weigerte, die Partie fortzusetzen. Gassam pfiff das Finale schließlich ab, womit Tunis nach einem 1:1 im Hinspiel den Titel gewann.

In den Katakomben kam es anschließend zu tumultartigen Szenen, wie auf einem Video in den sozialen Medien zu sehen war. Der afrikanische Fußballverband CAF will sich am Dienstag in einer außerordentlichen Sitzung mit dem Fall befassen.

Im bolivianischen La Paz kam es zu der vielleicht kuriosesten Elfmeter-Entscheidung der Fußballgeschichte. Ein wilde Videobeweis-Idee macht derzeit die Runde. 

dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Militär-Jubel“ der Türken: UEFA berät über mögliche Strafen - Erdogan meldet sich zu Wort

Nach dem Remis gegen Frankreich salutierten die türkischen Spieler erneut geschlossen vor dem Fanblock. Staatspräsident Erdogan hat sich jetzt zu Wort gemeldet.
„Militär-Jubel“ der Türken: UEFA berät über mögliche Strafen - Erdogan meldet sich zu Wort

FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“

Thomas Müller ist bei den Bayern nicht mehr gesetzt. Der FC Bayern soll jetzt vor einem Transfer-Hammer stehen. Englische Medien bestätigen das angebliche …
FC Bayern vor Transfer-Hammer? Matthäus lästert: „Ein feiner Techniker, aber zu langsam“

Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - Aber ein Detail sorgt für Aufregung

Der FC Bayern München sicherte sich 2017 zum Schnäppchen-Preis die Dienste von Serge Gnabry. Steckte ein ausgeklügelter Transfer-Plan dahinter?
Transfer von Serge Gnabry: Master-Plan des FC Bayern enthüllt - Aber ein Detail sorgt für Aufregung

Militärgruß auf dem Fußballplatz: Was er bedeutet - und wie der DFB dagegen vorgeht

Salut-Jubel im Fußball ist nicht neu - auf deutschen Plätzen werden Vorkehrungen getroffen, damit er keine Nachahmer findet.
Militärgruß auf dem Fußballplatz: Was er bedeutet - und wie der DFB dagegen vorgeht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.