Co-Trainer beurlaubt

Entlassung beim VfB-Stuttgart: Zeigt Trainer Pellegrino Matarazzo jetzt sein wahres Gesicht?

Pellegrino Matarazzo, Trainer des VfB Stuttgart, hätte nach dem Aufstieg allen Grund zur Freude. Doch jetzt braucht er für die Bundesliga nicht nur neue Spieler, sondern auch einen Co-Trainer.

  • Pellegrino Matarazzo, Trainer des VfB Stuttgart*, braucht einen neuen Co-Trainer für die Bundesliga.
  • Der VfB Stuttgart hat den bisherigen Co-Trainer Rainer Widmayer entlassen.
  • Eigentlich sollte der Co-Trainer unabhängig vom Cheftrainer eine Konstante beim VfB Stuttgart werden.

Stuttgart - Die vergangenen Wochen des VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga waren auch für VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo kräftezehrend. Am Ende der Saison stieg der VfB Stuttgart in die Bundesliga auf und VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo musste zuerst auf unbelehrbare Fans reagieren, die vor dem Stadion den Aufstieg feierten (BW24* berichtete). Wegen des Coronavirus in Baden-Württemberg* spielte auch die 2. Bundesliga ausschließlich in leeren Stadien.

Gleichzeitig war nach dem letzten Spiel klar, dass VfB-Stürmer Mario Gomez seine Laufbahn als Profifußballer beendet. Mario Gomez erlebte ein emotionales Karriere-Ende beim VfB Stuttgart und erfüllte seine "letzte Mission".* Damit stand auch schon der erste Abgang fest, für die kommende Saison müssen VfB-Sportdirektor Sven Mislintat und VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo ohnehin personell nachlegen.

Gerade der Trainerposten war in der Vergangenheit keine sichere Anstellung beim VfB Stuttgart. Die Trainer des VfB Stuttgart* wechselten so oft, dass es schwer ist, heute noch den Überblick zu behalten. Umso mehr überraschte die Entscheidung, dass der VfB Stuttgart mit Trainer Pellegrino Matarazzo eine völlig neue Strategie fahren will*, nämlich: Kontinuität. Als Anfang Juni der Aufstieg in Gefahr war, sagte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat zu einer möglichen Entlassung von VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo: „Ich fände es cool, wenn nicht alle immer nur nach Kontinuität schreien und dann, wenn man sie liefern will, man auch auf die Fresse bekommt.“ In einem Bereich hat sich der VfB Stuttgart jetzt allerdings schon wieder von der Kontinuität verabschiedet. Der Verein hat sich von Co-Trainer Rainer Widmayer getrennt, der eigentlich eine Konstante im Stuttgarter Trainerteam bilden sollte - unabhängig vom Cheftrainer.

VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo braucht einen neuen Co-Trainer für die Bundesliga

Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, hat der VfB Stuttgart den Co-Trainer von Pellegrino Matarazzo beurlaubt. Der 53-jährige Rainer Widmayer hat eigentlich noch einen bis 2022 gültigen Vertrag, wird aber in der kommenden Saison nicht mehr im Team von VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo sein.

VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo: Der Aufstieg ist geschafft, aber der Co-Trainer muss gehen.

Rainer Widmayer, der Co-Trainer von Pellegrino Matarazzo, ist gebürtiger Schwabe und war erst im vergangenen Jahr von Hertha BSC zum VfB Stuttgart zurückgekehrt. Er war früher Amateurspieler beim VfB Stuttgart und trainierte mehrfach die zweite Mannschaft, so der Kicker. Rainer Widmayer startete seine Co-Trainer-Laufbahn bei den Profis unter Ex-Trainer Tim Walter, der nach nur einem halben Jahr beim VfB Stuttgart entlassen wurde.* Wie der Kicker berichtet, war das Verhältnis zwischen Tim Walter und Co-Trainer Rainer Widmayer angespannt.

VfB Stuttgart beurlaubt Co von Trainer Pellegrino Matarazzo, nennt aber keine Gründe

Warum der VfB Stuttgart sich jetzt gegen die neue Kontinuitätsstrategie stellte und sich von Co-Trainer Rainer Widmayer getrennt hat, ist unklar. Der Verein selbst hat dazu bislang keine Stellung bezogen. Der Kicker vermutet, dass wie schon bei Tim Walter Unstimmigkeiten mit VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo der Grund seien. Demnach habe die Zusammenarbeit zwischen den beiden nicht wie vorgestellt funktioniert. Das käme überraschend - schließlich wirkte der Führungsstil des VfB-Trainers bisher harmonisch und besonnen. Zeigt der Erfolgscoach jetzt sein wahres Gesicht?

Während also die Suche nach einem neuen Co-Trainer für den VfB Stuttgart gerade erst anfängt, konnten die Verantwortlichen die Verpflichtung eines VfB-Spielers bereits bekanntgeben. Der Abwehrspieler Konstantinos Mavropanos wechselt auf Leihbasis zum VfB Stuttgart.

Inzwischen kann sich VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo über neue Mitglieder in seinem Team freuen. Der neue Co-Trainer von Chefcoach Pellegrino Matarazzo soll Talente fördern.* Darüber hinaus hat der VfB Stuttgart auch einen Psychologen für die Profis des VfB Stuttgart verpflichtet und setzt damit unter anderem auf Persönlichkeitsentwicklung. (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Rubriklistenbild: © picture alliance/Daniel Karmann/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bayer Leverkusen gegen Inter Mailand im Live-Ticker: Gute Nachrichten für Bosz vor Duell gegen Italien-Vize

Europa League im Live-Ticker: Bayer Leverkusen trifft in Düsseldorf auf Inter Mailand. Vor dem Viertelfinale bekommt der Leverkusener Coach eine gute Nachricht.
Bayer Leverkusen gegen Inter Mailand im Live-Ticker: Gute Nachrichten für Bosz vor Duell gegen Italien-Vize

Kurz vor deutsch-spanischem Champions League-Knaller: Corona-Fälle bestätigt - steht Spiel auf der Kippe?

Schlechte Nachrichten kurz vor dem Champions League-Turnier in Portugal: Wie Atletico Madrid am Sonntagabend mitteilte, ergab ein Corona-Test des Vereins zwei positive …
Kurz vor deutsch-spanischem Champions League-Knaller: Corona-Fälle bestätigt - steht Spiel auf der Kippe?

Wegen Corona-Maßnahmen: Weltmeister und Ex-FCB-Star wettert auf Bühne gegen Kanzlerin Merkel

In Stuttgart versammelten sich am Samstag hunderte Menschen, um gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung zu demonstrieren. Unter ihnen auch ein Fußball-Weltmeister.
Wegen Corona-Maßnahmen: Weltmeister und Ex-FCB-Star wettert auf Bühne gegen Kanzlerin Merkel

FC Bayern ballert sich zum Mega-Duell der Champions League - doch Sorgen um Weltmeister Jerome Boateng

Der FC Bayern steht nach einer Gala von Robert Lewandowski im Viertelfinale der Champions League. Doch Jerome Boateng muss verletzt ausgewechselt werden. Der Ticker zum …
FC Bayern ballert sich zum Mega-Duell der Champions League - doch Sorgen um Weltmeister Jerome Boateng

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.