„Im Herzen verankert“

Teamzuwachs für den VfB Stuttgart: Mit Co-Trainer von Coach Pellegrino Matarazzo sollen Talente gefördert werden

 Der Stuttgarter Trainer Pellegrino Matarazzo gestikuliert am Spielfelrand.
+
VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo kann sich in der kommenden Bundesliga-Saison auf einen neuen Co-Trainer und einen Teampsychologen verlassen.

Der VfB Stuttgart plant intensiv an der kommenden Bundesliga-Saison. VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo bekommt einen neuen Co-Trainer - und einen Psychologen für die Profis.

Stuttgart - Die Saison der 2. Bundesliga war für VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo und seine Mannschaft ein Kraftakt. In der nächsten Saison spielt der VfB Stuttgart wieder in der Bundesliga, die Herausforderungen werden damit nicht kleiner. Die Verantwortlichen suchen deshalb nicht nur neue Spieler, sondern rüsten auch auf anderen Positionen nach.

Wie BW24* berichtet, wächst das Team des VfB Stuttgart: Der neue Co-Trainer von Coach Pellegrino Matarazzo soll Talente fördern. Ein Teampsychologe kümmert sich zudem um die Persönlichkeitsentwicklung der VfB-Spieler.

Ein so großes Trainerteam ist auch für den Chefcoach neu. VfB-Stuttgart-Trainer Pellegrino Matarazzo war selbst nämlich nie Profifußballer (BW24* berichtete). (*BW24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

BVB-Stürmer Erling Haaland: Transfer in Gefahr – Vorwürfe an „falschen Hund“
Fußball

BVB-Stürmer Erling Haaland: Transfer in Gefahr – Vorwürfe an „falschen Hund“

Im Transfer-Rennen um BVB-Stürmer Erling Haaland hat ein Klub jetzt schlechte Karten. Schwere Vorwürfe stehen schon seit einiger Zeit im Raum.
BVB-Stürmer Erling Haaland: Transfer in Gefahr – Vorwürfe an „falschen Hund“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.