Die Höhepunkte zum Clasico

Highlights im Video: FC Barcelona taumelt gegen Real Madrid in die Krise - Lionel Messi motzt gegen Kollegen

Der FC Barcelona ist angeschlagen: Lionel Messi und die Katalanen verlieren den Clasico gegen Real Madrid deutlich. Der Ticker zum Nachlesen.

  • La Liga, 7. Spieltag: FC Barcelona - Real Madrid 1:3 (1:1)
  • Barca* stürzt durch die Niederlage im Clasico tief in die Krise. Lionel Messi motzt die eigenen Kollegen an.
  • Das Spitzenspiel aus Spanien im Ticker zum Nachlesen.

FC Barcelona - Real Madrid 1:3 (1:1)

Aufstellung FC Barcelona:Neto - Dest, Piqué, Lenglet, Jordi Alba (87. Braithwaite) - S. Busquets (81. Trincao), F. de Jong, Pedri (81. Dembelé), Coutinho, Ansu Fati (81. Griezmann) - Messi
Aufstellung Real Madrid:Courtois - Nacho (43. Vazquez), Varane, Sergio Ramos, F. Mendy - Fede Valverde (69. Modric), Casemiro, Kroos - Asensio (81. Rodrygo), Benzema, Vinicius Junior
Tore:0:1 Valverde (5.), 1:1 Ansu Fati (8.), 1:2 Sergio Ramos (63./Foulelfmeter), 1:3 Modric (90.)

>>> AKTUALISIEREN <<<

Update vom 24. Oktober, 22.10 Uhr: Real Madrid ist durch das 3:1 (1:1) im Clasico beim FC Barcelona mindestens bis Sonntagabend an die Tabellenspitze von La Liga gestürmt. Barca rutschte dagegen vorerst auf den zwölften Platz ab und befindet sich nach dem blamablen Champions-League-Aus gegen den FC Bayern (2:8) schon wieder in der Krise.

Am Sonntagabend spielt Real Sociedad San Sebastian gegen Aufsteiger SD Huesca und könnte die Madrilenen wieder von der Spitzenposition verdrängen. Die Highlights zum Clasico sehen Sie bei uns oben im Artikel im Video.

Clasico: FC Barcelona taumelt nach Niederlage gegen Real Madrid in die Krise

90. Minute + 5: Das Spiel ist aus! Real Madrid gewinnt den Clasico beim FC Barcelona und stürzt die Katalanen damit tief in die Krise.

90. Minute: Fünf Minuten Nachspielzeit.

Hart bearbeitet: Barcas Lionel Messi (Mi.) im Clasico gegen Real Madrid.

90. Minute: Tooooorrrr!!! FC Barcelona - Real Madrid 1:3, Torschütze: Modric. Die Entscheidung! Doch, was macht der Neto da. Der Keeper der Katalanen lässt den Ball an der Strafraumgrenze fallen und legt dem Kroaten damit ungewohlt auf.

Modric umkurvt den Torhüter und einen Abwehrspieler und netzt mit dem Außenrist ein. Stark gemacht!

88. Minute: Wieder muss Neto retten. Nicht Barca macht in der Schlussphase Druck, sondern die Madrilenen, die führen. Bezeichnend.

85. Minute: Riesen-Chance für Kroos! Der Weltmeister scheitert zweimal hintereinander aus kurzer Distanz an Neto. Das wäre wohl die Entscheidung gewesen.

81. Minute: Dreifach-Wechsel bei Barca: Dembelé, Trincao und Griezmann sollen für Schwung sorgen, Pedri, Busquets und Ansu Fati dürfen unter die Dusche.

81. Minute: Wechsel bei Real Madrid: Rodrygo darf für Asensio ran.

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Lionel Messi motzt Barca-Kollegen an

79. Minute: Messi motzt! Der Argentinier haut einen Freistoß in die Mauer. Doch statt weiter Dampf zu machen, lässt er Dampf an seinen Kollegen ab. Als wäre er beleidigt. Mein Lieber.

76. Minute: Gefährlich!! Nach einem Freistoß von Messi aus dem Halbfeld herrscht Konfusion am Fünfmeterraum von Real Madrid. Courtois fliegt an der Kugel vorbei, doch dann können die Königlichen die Situation klären.

75. Minute: Barcelona müsste jetzt kommen, tut dies aber nur verhalten. Immer wieder nimmt sich Coutinho den Ball, einzig, der Brasilianer findet kein Durchkommen.

70. Minute: Barca will einen Elfmeter! Varane soll am Arm angeschossen worden sein. Wurde er auch, doch der Franzose hatte den Arm klar angelegt.

69. Minute: Wechsel bei Real Madrid: Modric ersetzt den angeschlagenen Valverde.

67. Minute: Jetzt muss Barca kommen. Tun die Herren um Lionel Messi herum auch. Die weiße Bollwerk verdichtet sich vor ihnen aber.

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Sergio Ramos macht einen Elfmeter rein

63. Minute: Tooooorrrr!!! FC Barcelona - Real Madrid 1:2, Torschütze: Sergio Ramos (Foulelfmeter). Trocken unten links. Der Routinier lässt sich das nicht nehmen und schießt selber. Eiskalt verwandelt. Die Königlichen führen wieder gegen passive Katalanen.

62. Minute: Elfmeter für Real Madrid und die Gelbe Karte gegen Lenglet obendrein.

60. Minute: Uhhhhh ... der Schiedsrichter bemüht nach einem Zupfer an Ramos im Strafraum den VAR. Gibt es Elfmeter?

54. Minute: Mega-Chance für Barca! Ansu Fati flankt von rechts auf den zweiten Pfosten. Herrlich getimt. Doch Coutinho köpft aus kürzester Distanz ans Außennetz. Da war mehr drin.

51. Minute: Ansu Fati mit dem Abschluss! Er verzögert und setzt einen Flachschuss dann um Zentimeter neben den zweiten Pfosten.

48. Minute: Kroos schlägt einen Eckball an den ersten Pfosten. Doch Ramos kommt nicht entscheidend zum Kopfball.

46. Minute: Weiter geht es mit dem Clasico in Barcelona.

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Clasico zur Halbzeit völlig offen

45. Minute + 2: Pause im Camp Nou! Der Clasico ist zur Halbzeit völlig offen.

45. Minute: Zwei Minuten Nachspielzeit.

43. Minute: Früher Wechsel bei Real Madrid: Vazquez kommt für den verwarnten Nacho in die Partie. Sicher eine Vorsichtsmaßnahme von Zidane.

38. Minute: Gelbe Karte gegen Nacho (Madrid): Der Spanier geht mit gestrecktem Bein in die Grätsche. Da gibt es keine zwei Meinungen.

36. Minute: Bemerkenswert! Der junge Dest, vor wenigen Wochen noch Transfer-Ziel des FC Bayern, klärt an der Strafraumgrenze gegen Casemiro und Benzema.

35. Minute: Real Madrid bekommt sein Pressing nicht mehr durchgezogen. Barcelona spielt jetzt sehr kompakt und souverän. Für einen Clasico ist es eher zäh gerade.

31. Minute: Barcelona ist jetzt am Drücker. Doch Ramos fängt einen Flankenball von Dest ab.

28. Minute: Gelbe Karte gegen Lenglet (Barca): Er stellt sich einfach mal in seinen Gegenspieler rein, doch das ist nicht erlaubt.

27. Minute: Große Aufregung jetzt! Die Katalanen fordern Elfmeter, nachdem Casemiro das nächste Mal hart gegen Messi eingestiegen ist. Aber er trifft zuerst den Ball. Mutige Aktion in der Box, der Junge hat schließlich schon Gelb. Der Argentinier und Ansu Fati (siehe Tweet) sind immer gefährlich.

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Riesen-Chance für Lionel Messi

24. Minute: Riesen-Chance für Barca! Messi vernascht an der kurzen Ecke seine Gegenspieler und schließt direkt ab. Doch Courtois hat den Arm draußen und pariert prächtig.

22. Minute: Real Madrid übernimmt wieder die Initiative. Die Weißen versuchen es mit Pressing und stehen hoch.

19. Minute: Gelbe Karte gegen Casemiro (Real Madrid): Der Madrilene fährt Messi ordentlich in die Parade. Klares Foul, und eine klare Verwarnung.

16. Minute: Beide Kontrahenten bearbeiten einander jetzt im Mittelfeld. Der Clasico ist völlig offen und die Spannung beinahe greifbar.

13. Minute: Coutinho versucht es aus der Distanz, wird aber geblockt. Das Spiel ist brutal intensiv.

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Ansu Fati netzt für Barca

8. Minute: Tooooorrrr!!! FC Barcelona - Real Madrid 1:1, Torschütze: Ansu Fati. Was ein Angriff. Varane pennt und hebt das Abseits auf. Der Ball kommt über die Kette auf Linksverteidiger Jordi Alba, der von der Grundlinie an den ersten Pfosten spielt.

Ansu Fati handelt gedankenschnell und muss nur noch den Fuß hinhalten. Hammer-Start im Clasico!

7. Minute: Der nächste Angriff der Madrilenen. Feine Flanke aus dem Fußgelenk. Doch der Schiedsrichter hat eine Abseitsposition gesehen.

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Frühes Tor im Clasico

5. Minute: Tooooorrrr!!! FC Barcelona - Real Madrid 0:1, Torschütze: Valverde. Die frühe Führung für die „Königlichen“ im Klassiker. Barca verteidigt ganz passiv, beinahe fahrlässig.

Benzema ahnt die Situation und steckt für Valverde durch, der kreuzt. Der 22-Jährige guckt sich Neto aus und schließt trocken ab.

3. Minute: Bei Barca steht Sergino Dest als Rechtsverteidiger in der Anfangsformation. Den 19-jährigen Niederländer wollten auch die Bayern verpflichten - er entschied sich aber für Spanien. In der Startelf ist mit Phillippe Coutinho auch ein ehemaliger Leihspieler des FC Bayern dabei. Der Brasilianer scheint sich nun doch noch bei Barca zu etablieren.

1. Minute: Los geht es im Camp Nou in Barcelona!

Update, 15.55 Uhr: Die Mannschaften sind da. Vorhang auf für den Clasico!

Update, 15.45 Uhr: Zinedine Zidane hat freilich großen Respekt vor dem Clasico-Gegner. „Barca ist immer Barca. Eine sehr gute Mannschaft, die unsere Situation natürlich noch komplizierter machen könnte“, sagte der Trainer von Real Madrid vor der Partie in Camp Nou. Barcelonas Coach Ronald Koeman meinte: „Sie müssen gewinnen, besonders nach den zwei Niederlagen.“

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Modric und Marcelo nur auf der Bank

Update, 15.40 Uhr: Nochmal zur Ausgangslage vor dem Clasico: Real Madrid hat in La Liga bisher fünf Spiele absolviert und ist mit zehn Punkten sowie 6:3-Toren Dritter. Barca hat erst vier Partien bestritten und ist mit sieben Punkten sowie 8:2-Toren Zehnter.

Update, 15.25 Uhr: Auch die Aufstellung von Real Madrid hat es in sich. So müssen die Altstars Modric und Marcelo auf die Bank, dasselbe gilt für Isco und den Ex-Frankfurter Jovic. Deutschlands Weltmeister Kroos steht dagegen wie erwartet in der Startelf.

Update, 15.15 Uhr: Die Aufstellung des FC Barcelona: Für den verletzten Marc-André ter Stegen (Knie) steht Neto im Tor. Bitter: Frankreichs Superstar Antoine Griezmann bleibt nur die Bank. Dagegen darf Supertalent Ansu Fati (17) von Beginn an mitwirken.

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Finanzprobleme bei den Klubs in La Liga

Update vom 24. Oktober, 15.10 Uhr: Über dem Clasico hängen - freilich auch wegen Corona - dunkle Wolken. Bildlich gesprochen. Wie die F.A.Z. berichtet, klagen die Klubs in La Liga über gehörige Löcher in ihren Kassen.

Einzig der FC Barcelona hatte die vergangene Saison mit einem Minus von 97 Millionen Euro abgeschlossen. Laut der Tageszeitung La Vanguardia sind die Schulden der Katalanen auf 379 Millionen Euro angestiegen. Die Spieler müssten wohl künftig Gehaltseinbußen hinnehmen, heißt es vor dem Spitzenspiel gegen Real Madrid weiter.

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Marca zerlegt Marcelo

Update vom 24. Oktober, 14.50 Uhr: FC Barcelona gegen Real Madrid im Livestream*? Den Clasico gibt es heute bei DAZN zu sehen. Wir halten Sie aber natürlich hier im Live-Ticker auf dem Laufenden.

Update vom 24. Oktober, 14.30 Uhr: Sowohl für den FC Barcelona als auch für Real Madrid lief es zuletzt durchwachsen. 0:1 gegen Cadiz, dann das 2:3 in der Champions League gegen Donezk - die „Königlichen“ stehen vor dem Clasico gehörig unter Druck.

Die Kritik der spanischen Presse richtet sich dabei vor allem gegen einen Spieler: Linksverteidiger Marcelo. Die Marca schrieb knallhart: „Er kann es nicht mehr.“ Der Brasilianer sei „Lichtjahre entfernt vom einstigen Niveau. Er sollte nicht mehr in der Champions League eingesetzt werden, sondern nur noch in nationalen Ligaspielen zum Einsatz kommen.“

FC Barcelona gegen Real Madrid im Live-Ticker: Clasico bietet schon im Vorfeld viel Stoff

Erstmeldung vom 22. Oktober: Barcelona/München - Lionel Messi*, Antoine Griezmann und Ex-BVB*-Star Ousmane Dembelé auf der einen Seite. Ex-FC-Bayern*-Profi Toni Kroos*, Sergio Ramos und Karim Benzema auf der anderen. In Spaniens La Liga steht der Clasico an, es ist das Giganten-Treffen schlechthin im europäischen Fußball.

Ein Kracher, der schon im Vorfeld viel Stoff bietet: Erstens, Lionel Messi. Nachdem der Argentinier im Sommer den beleidigten Altstar gab, ist der 33-Jährige aktuell nachweislich nicht der Alte. Er kommt zwar in fünf Pflichtspielen auf zwei Tore und zwei Vorlagen. Doch in La Liga überzeugte er nur bei den deutlichen Siegen gegen Villareal (4:0) und Celta Vigo (3:0). Beim 1:1 gegen den FC Sevilla und dem 0:1 beim FC Getafe trug er sich nicht in die Scorer-Liste ein.

Zweitens, Sergino Dest (19). Im Sommer wetteiferten der FC Bayern München* und Barca eifrig um das niederländische Toptalent - es zog in letztlich ans Mittelmeer nach Katalonien. Wie er sich beim neuen Arbeitgeber schlägt, dürfte deshalb neben den holländischen Fans auch deutsche Bundesliga*-Anhänger interessieren.

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Antoine Griezmann ist bei Barca in der Mega-Krise

Drittens, Antoine Griezmann. Der Mann, der die deutsche Fußball-Nationalmannschaft* im Halbfinale der EM 2016 mit einem Doppelpack demütigte, ist in der Mega-Krise. In vier Saison-Spielen in La Liga hat der 29-jährige Franzose bislang weder ein Tor erzielt, noch eine Vorlage gegeben. Gegen Vigo wurde er zur Halbzeit ausgewechselt, auf dem Platz wirkt er nachdenklich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

😍❤️😱

Ein Beitrag geteilt von Antoine Griezmann (@antogriezmann) am

„Es ist schwierig, in seiner Position langfristig nicht zu spielen“, sagte sein Landsmann Arsene Wenger bei BeIn Sports: „Zuerst akzeptiert der Junge es, aber wenn seine langfristigen Bedürfnisse nicht erfüllt werden und er den Eindruck hat, dass seine Position es ihm nicht erlaubt, seine besten Qualitäten auszudrücken, wird er entmutigt.“ 

FC Barcelona - Real Madrid im Live-Ticker: Barca steht in La Liga unter Druck

In Summe: Der FC Barcelona hat vor dem Clasico zwei Spiele weniger als die meisten Kontrahenten, steht als Neunter gegen den Dritten aus der Hauptstadt aber dennoch unter Druck.

Bei einer Niederlage könnten die Katalanen bis ins untere Mittelfeld abrutschen. Für Spannung ist gesorgt. Und zwar so richtig.

Verfolgen Sie den spanischen Klassiker zwischen Barca und Real Madrid am Samstagnachmittag (16 Uhr) hier im Live-Ticker. (pm) *tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Joan Monfort/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.