Auslosung in der Königsklasse

CL-Viertelfinale: Kracher-Los für FCB, BVB gegen Tormaschinen

Der Sieger des Finales in Cardiff wird den CL-Pokal in Händen halten dürfen.
+
Der Sieger des Finales in Cardiff wird den CL-Pokal in Händen halten dürfen.

Nyon - Die Viertelfinals der Champions League sind ausgelost! Während dem FC Bayern ein richtiges Hammer-Team zugelost wurde, bekommt es der BVB mit einem Überraschungsteam zu tun.

Update vom 17. März 2017: Das wird ein Hammer-Spiel! La Bestia Negra gegen Real. Wir haben die wichtigsten Fakten zum Viertelfinale 2017 in der Champions League zwischen dem FC Bayern München und Real Madrid zusammengefasst.

Der deutsche Rekordmeister Bayern München trifft im Viertelfinale der Champions League auf Titelverteidiger Real Madrid. Vizemeister Borussia Dortmund bekommt es mit dem französischen Tabellenführer AS Monaco zu tun. Das ergab die Auslosung am Freitag in Nyon/Schweiz. 

Beide Bundesligisten treten zunächst zu Hause an. Die Hinspiele werden am 11./12. April ausgetragen, die Rückspiele finden am 18./19. April statt.

Der AS Monaco ist übrigens nur ein vermeintlich leichter Gegner: 84 erzielte Treffer in 29 Spielen in der Ligue 1 sprechen eine deutliche Sprache. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke war mit dem Los zufrieden. "Wir wollten in erster Linie Bayern München aus dem Weg gehen. Es wird schon sehr schwer, aber wir können nicht klagen. Insgesamt ist es ein schönes Los", sagte Watzke bei Sky Sport News HD.

Die Münchner unterdessen haben an das letzte Aufeinandertreffen mit Real in der Saison 2013/14 keine guten Erinnerungen, als sich die Madrilenen mit 1:0 und 4:0 durchsetzten. Auf der Trainerbank der Königlichen saß damals der heutige Bayern-Coach Carlo Ancelotti. „Das Spiel gegen Real ist speziell. Für mich ist es aufregend, nach Madrid zurückzukehren“, sagte Ancelotti und sprach von einem „schwierigen Spiel“. Aber er habe Vertrauen in seine Mannschaft. „Wir wollen die Champions League gewinnen“, betonte Ancelotti. Und Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge meinte: „Das ist ein Klassiker. Das ist das absolute Toplos, das im Topf lag. Man muss großen Respekt haben vor diesem Gegner. Das ist eine Mannschaft, die in den letzten drei Jahren zweimal die Champions League gewonnen hat. Die sind All-Time-High-Sieger.“

Hier können Sie den Ticker zur CL-Auslosung noch einmal nachlesen.

sid/tz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

FC Bayern gegen Sevilla im Live-Ticker: Flickt sorgt für Überraschung bei Kader-Nominierung - was steckt dahinter?

Der FC Bayern spielt am Donnerstag gegen Sevilla um den Supercup. Doch das Duell findet in Budapest ausgerechnet in einem Corona-Risikogebiet statt. Die Partie im …
FC Bayern gegen Sevilla im Live-Ticker: Flickt sorgt für Überraschung bei Kader-Nominierung - was steckt dahinter?

Bundesliga-Hammer! Kein einziger Spieler kommt zum Training - Klub muss Einheit absagen

Dicke Luft beim FSV Mainz 05: Wegen der Suspendierung von Stürmer Adam Szalai sind die Profis des Fußball-Bundesligisten in einen Streik getreten.
Bundesliga-Hammer! Kein einziger Spieler kommt zum Training - Klub muss Einheit absagen

Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint fünf Minuten lang

Karl-Heinz Rummenigge hat die wohl emotionalste Anekdote seit langem bei Sky live im TV erzählt. Es geht dabei um Thiago und ganz viel Tränen.
Emotionale Anekdote live im TV: Ex-FCB-Star fängt Rummenigge am Parkplatz ab und weint fünf Minuten lang

Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Rummenigge äußert sich bei Sky zu Transfer-Posse

Der Streit zwischen Uli Hoeneß Alabas Berater Pini Zahavi bestimmte die Schlagzeilen. Beim Bundesligastart gegen Schalke 04 stand der Österreicher gar nicht im Kader.
Neuer Alaba-Wirbel! Abwehrchef fehlt gegen Schalke - Rummenigge äußert sich bei Sky zu Transfer-Posse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.