Teurer Spaß

Vor Champions-League-Finale: Hotelpreise in Kiew steigen um das 100-Fache

+
Das Champions-League-Finale findet in Kiew statt.

Fans von Real Madrid und dem FC Liverpool müssen ganz tief in die Tasche greifen, wenn sie ihre Mannschaft zum Champions-League-Finale in Kiew am 26. Mai begleiten wollen.

Update vom 26. Mai 2018: Heute steigt das Finale der Königsklasse. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool live im TV und im Live-Stream sehen können. Und: Wir bieten einen Live-Ticker zum Champions-League-Finale.

Kiew - Die Hotelpreise in der ukrainischen Hauptstadt für das Endspielwochenende sind explodiert: Teilweise wird das 100-Fache des Normalpreises verlangt.

Karg ausgestattete Ferienwohnungen sind erst ab 300 Euro pro Nacht zu bekommen. Das Hotel Harmony on Andriyivskiy Descent, üblicherweise eine Unterkunft aus dem Niedrigpreis-Sektor, ruft für eine Übernachtung umgerechnet rund 3500 Euro auf. Für zwei Euro mehr bekommt man sein Frühstück dazu.

Real-Anhänger aus Zimmer geworfen

Findige Fans, die vor dem Finaleinzug ihrer Teams bei entsprechenden Portalen ein Zimmer zu einem vertretbaren Preis gebucht hatten, wurden unter teils fadenscheinigen Begründungen kurzerhand aus ihren Zimmern geworfen. Dies berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP.

Lesen Sie auch: Verwirrender Tweet: Verrät Neymar seine Zukunft im Internet?

Anhängern von Real Madrid wurde etwa als Begründung mitgeteilt, dass das Hotel zu diesem Zeitpunkt weder Elektrizität noch fließendes Wasser zur Verfügung stellen könne. Andere Unterkünfte verwiesen auf eine Cyberattacke, aufgrund der die Hotelpreise zum Buchungszeitraum falsch - nämlich zu niedrig - angezeigt worden seien.

UEFA kann nichts machen

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) ist sich der misslichen Lage bewusst, hat aber offenbar keine Handhabe. "Es wird erwartet, dass die bevorzugte Option für die Mehrheit der reisenden Fans Charterflüge sein werden, die am selben Tag ankommen und abfliegen", teilte die UEFA auf AFP-Anfrage mit.

Die Stadtverwaltung von Kiew hat die Angelegenheit nach eigener Aussage an die Kartellbehörde übergeben. Dieses teilte mit, die Preise auf dem Hotelmarkt im Auge zu behalten. Gesunken sind sie allerdings nicht.

Für Abhilfe sorgen einige Bürger der ukrainischen Hauptstadt, die ihre Couch auf einer eigens ins Leben gerufenen Facebook-Seite anbieten.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Remis gegen Holland - warum das DFB-Team jetzt Portugal die Daumen drücken muss

Dem DFB-Team droht nach dem WM-Aus und dem Abstieg aus der Nations League noch ein Dämpfer. Portugal kann noch helfen, es geht um die Qualifikation zur EM 2020.
Remis gegen Holland - warum das DFB-Team jetzt Portugal die Daumen drücken muss

Später Doppelschlag: DFB-Team verspielt Sieg gegen Niederlande - „Ergebnis nicht angemessen“

Das DFB-Team verspielt einen sicher geglaubten Zwei-Tore-Vorsprung in der Schlussphase gegen die Niederlande und beendet in der Nations League sieglos.
Später Doppelschlag: DFB-Team verspielt Sieg gegen Niederlande - „Ergebnis nicht angemessen“

Deutschland verschenkt Sieg, Niederlande mit zwei Toren in der Schlussphase - Bilder

Gegen die Niederlande verspielte das verjüngte DFB-Team am Montag in Gelsenkirchen einen 2:0-Vorsprung und musste sich mit einem 2:2 (2:0) zufriedengeben - die Bilder …
Deutschland verschenkt Sieg, Niederlande mit zwei Toren in der Schlussphase - Bilder

Ticker: Das gibt es nicht! Niederlande schocken DFB-Team mit spätem Doppelschlag

Zum Abschluss der Gruppenphase in der Nations League empfing Deutschland  die Niederlande. Den Spielverlauf gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.
Ticker: Das gibt es nicht! Niederlande schocken DFB-Team mit spätem Doppelschlag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.