Anhaltende Nackenprobleme

Werder Bremen ohne Kapitän Fritz gegen Bayern München

+
Bremens Clemens Fritz wird wohl gegen Bayern fehlen. 

Bremen - Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss am Samstag gegen den FC Bayern München (15.30 Uhr) auf Kapitän Clemens Fritz verzichten.

Der Defensivroutinier begann zwar zunächst mit dem Abschlusstraining, musste die Einheit aber wegen anhaltender Nackenprobleme später abbrechen. "Es geht nicht", sagte Sportchef Frank Baumann anschließend und fügte hinzu: "Er fällt wahrscheinlich aus." Allerdings absolvierte Fritz in dieser Woche noch kein einziges komplettes Training wegen eines steifen Nackens.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wirbel um Abschieds-Video für Uli Hoeneß: „Ist das etwa...?“

Der FC Bayern München sorgt mit einem Video zum Abschied von Uli Hoeneß für Wirbel. Etliche Fans meinen, in dem Clip eine Fußball-Legende zu erkennen.
Wirbel um Abschieds-Video für Uli Hoeneß: „Ist das etwa...?“

Bayern-Star muss verletzt von Nationalmannschaft abreisen - Diagnose steht

Der Kader des FC Bayern ist momentan durchaus etwas ausgedünnt. Nun könnte sich ein weiterer Spieler das Lazarett vergrößern.
Bayern-Star muss verletzt von Nationalmannschaft abreisen - Diagnose steht

Bundesliga-Hammer: Jürgen Klinsmann kehrt nach Deutschland zurück - Erster Auftritt am Samstag

Seit 2009 ist Jürgen Klinsmann nicht mehr in der Bundesliga aktiv. Doch nun kehrt er überraschend nach Deutschland zurück!
Bundesliga-Hammer: Jürgen Klinsmann kehrt nach Deutschland zurück - Erster Auftritt am Samstag

„Keiner, der sich über ihn auskotzt, kennt ihn!“ - Nach Fan-Rede brodelt es im Saal

Es war ein Abend voller Emotionen: FCB-Legende Uli Hoeneß verabschiedete sich als Präsident des Vereins. Doch es gab auch Unmut.
„Keiner, der sich über ihn auskotzt, kennt ihn!“ - Nach Fan-Rede brodelt es im Saal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.