DFB-Elf greift nach fünftem WM-Titel

Die WM-Trikots der deutschen Nationalmannschaft im Wandel der Zeit

Die Trikots der deutschen Nationalmannschaft von 1954 bis 2014. 
1 von 18
Die Trikots der deutschen Nationalmannschaft von 1954 bis 2014. 
2 von 18
WM 1954: Das erste Trikot dieser Reihe - und gleich ein weltmeisterliches. Mit 3:2 konnte die deutsche Nationalmannschaft am 4. Juli die Ungarn bezwingen. Das Wunder von Bern war geschaffen. 
3 von 18
WM 1958: Die Titelverteidigung der deutschen Nationalmannschaft misslang, im Halbfinale scheiterte das Team an den Schweden. Die Trikots waren weiterhin schlicht in schwarz und weiß gehalten.  
4 von 18
WM 1962: Vier Jahre später, die deutsche Elf erreichte in Chile nach einer souveränen Gruppenphase das Viertelfinale, scheiterte dort jedoch mit 0:1 an Jugoslawien. Am Trikot änderte sich nicht viel. 
5 von 18
WM 1966: Die erste Weltmeisterschaft des jungen Franz Beckenbauer. Die deutsche Mannschaft zog in das Finale ein, verlor dort aber auch durch das legendäre Wembley-Tor von Geoff Hurst in der Verlängerung mit 4:2. 
6 von 18
WM 1970: Die deutsche Mannschaft spielte ein gutes Turnier, erreichte nach vier Siegen das Halbfinale, in dem sie sich jedoch mit 4:3 geschlagen geben musste. Am Design des Jerseys änderte sich auch bei dieser WM nicht viel: schwarz und weiß mit Adler auf der Brust sollte das Motto bleiben. 
7 von 18
WM 1974: Der zweite Titel bei einer Weltmeisterschaft für die Bundesrepublik Deutschland, gegen die DDR leistete sich die Elf von Trainer Helmut Schön in der Vorrunde aber eine legendäre 0:1-Niederlage. Von da an folgten nur noch Siege, im Finale musste sich Holland mit 2:1 geschlagen geben. Das Trikot: praktisch unverändert. 
8 von 18
WM 1978: Ein einziger Sieg gelang der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Argentinien, in der zweiten Runde war auch wegen der Niederlage in Cordoba gegen Österreich dann Schluss. Neu am Trikot war der auffällige Kragen, die Farben änderten sich nicht. 

Erst schlicht, dann kam in den 1990ern Farbe hinzu, mittlerweile wieder in schwarz-weiß: Die WM-Trikots der deutschen Nationalmannschaft als Bildergalerie zum durchklicken. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Horst Hrubesch über Mesut Özil: „Seit er in London ist, ...“

Horst Hrubesch, ehemaliger Sportdirektor, äußert sich nun zum Rücktritt von Arsenal-Spieler Mesut Özil aus der Nationalmannschaft - und findet dabei klare Worte.
Horst Hrubesch über Mesut Özil: „Seit er in London ist, ...“

Nach Tod von Christian Gentners Vater im Stadion: Emotionale Szene bei VfB-Spiel in Wolfsburg

Christian Gentner, der Kapitän des VfB Stuttgart, trauert um seinen Vater, der am Samstag im Stadion verstarb. Beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg am Dienstagabend kam es …
Nach Tod von Christian Gentners Vater im Stadion: Emotionale Szene bei VfB-Spiel in Wolfsburg

Nach Entlassung von José Mourinho: Nachfolger bei Manchester United steht fest 

José Mourinho ist nicht mehr Trainer bei Manchester United. Ein Nachfolger ist jedoch bereits gefunden, der Verein gab ihn nun bekannt. 
Nach Entlassung von José Mourinho: Nachfolger bei Manchester United steht fest 

Harte Worte: Experte schüttelt den Kopf über FC Bayern und Uli Hoeneß

An Hoeneß-Kritikern mangelt es beim FC Bayern nicht. Nun meldet sich auch noch ein Wirtschaftsexperte zu Wort - er zeigt sich entgeistert über die Führungsstruktur des …
Harte Worte: Experte schüttelt den Kopf über FC Bayern und Uli Hoeneß

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.