Stammspieler darf gehen

Mit zwölf Abgängen: BVB leitet Umbruch ein

Lukasz Piszczek (Mitte) und Manuel Akanji (rechts) dürfen den BVB im Sommer wohl verlassen.

Borussia Dortmund erhält spätestens im kommenden Sommer ein neues Gesicht. Mindestens zwölf Spieler sollen den BVB wohl verlassen.

Dortmund - Borussia Dortmund steht vor einem gewaltigen Kader-Umbruch. Zwölf Spieler dürfen spätestens im Sommer den Verein verlassen.

Die Bosse des BVB sind mit der aktuellen Entwicklung nicht einverstanden. Zudem soll die Gehaltsliste gekürzt werden. Auf der sitzen nach wie vor Akteure, die in den Zukunftsplanungen des BVB keine Rolle mehr spielen, wie wa.de* berichtet.

Unter ihnen befindet sich neben Mario Götze auch ein aktueller Stammspieler. Jadon Sancho und Achraf Hakimi hingegen sollen bleiben, werden die Borussia aber mit hoher Wahrscheinlichkeit dennoch verlassen.

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unglücklicher Debütant: Drei Gründe, warum Alvaro Odriozola gegen Paderborn blass blieb

Der FC Bayern München gewann gegen den SC Paderborn am Freitagabend mit 3:2. Debütant Alvaro Odriozola blieb blass. Drei Gründe, die das erklären könnten.
Unglücklicher Debütant: Drei Gründe, warum Alvaro Odriozola gegen Paderborn blass blieb

„Gänsehaut“ bei Eintracht-Spiel: Als die Hanau-Schweigeminute gestört wird, reagiert das gesamte Stadion

Vor dem Europa-League-Spiel Eintracht Frankfurt gegen RB Salzburg wurde in einer Schweigeminute den Opfern des Anschlags in Hanau gedacht. Als das Gedenken gestört …
„Gänsehaut“ bei Eintracht-Spiel: Als die Hanau-Schweigeminute gestört wird, reagiert das gesamte Stadion

Nach Riesen-Bock von Weltmeister: FC Bayern zittert sich gegen Aufsteiger Paderborn zum Sieg

FC Bayern gegen SC Paderborn: Klarer hätte die Favoritenrolle vor einer Bundesliga-Partie nicht verteilt sein können. Doch die Münchner tun sich überraschend schwer. Das …
Nach Riesen-Bock von Weltmeister: FC Bayern zittert sich gegen Aufsteiger Paderborn zum Sieg

Als Neuer auf seinen Mega-Patzer angesprochen wird, ist der Bayern-Star irritiert: „Was heißt verschätzt?“

Der FC Bayern zittert sich gegen den SC Paderborn zum Sieg. Manuel Neuer rechtfertigt seinen folgenschweren Ausflug aus dem Tor. Hansi Flick lobt den Gegner …
Als Neuer auf seinen Mega-Patzer angesprochen wird, ist der Bayern-Star irritiert: „Was heißt verschätzt?“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.