Änderung im 16er Kader

Vor erstem Hauptrundenspiel: Prokop holt Häfner ins Team

+
Ab jetzt mittendrin statt nur dabei: Kai Häfner rückt in den deutschen WM-Kader auf.

Vor Beginn der Hauptrunde bei der Handball-WM hat Bundestrainer Christian Prokop die erste von maximal drei Änderungen in seinem Kader vorgenommen. Kai Häfner ist damit ab sofort spielberechtigt.

Köln - Personeller Wechsel bei den deutschen Handballern: Zum Start in die WM-Hauptrunde rückt Europameister Kai Häfner in den 16er-Kader von Bundestrainer Christian Prokop. Der Rückraumspieler von der TSV Hannover-Burgdorf wird bereits in der Partie am Samstagabend (20.30 Uhr/hier im Live-Ticker) in Köln gegen Island den Platz von Youngster Franz Semper einnehmen. Dies teilte der Deutsche Handballbund (DHB) mit.

Der 29-jährige Linkshänder Häfner, der bereits beim EM-Triumph 2016 nachnominiert worden war, weilt seit Mittwoch bei der Mannschaft und ist neben Fabian Wiede und Steffen Weinhold eine weitere Option für den rechten Rückraum. Weinhold erlitt im Vorrundenspiel gegen Frankreich (25:25) eine leichte Adduktorenzerrung, ist aber bereit für die zweite Turnierphase.

Der junge Semper wird weiter bei der deutschen Mannschaft bleiben. DHB-Coach Prokop hat damit im weiteren Turnierverlauf noch zwei weitere Wechseloptionen. Dabei ist auch eine Rückkehr Sempers möglich. In der WM-Hauptrunde trifft das deutsche Team neben Island noch auf Kroatien (Montag/bei uns im Live-Ticker) und Europameister Spanien (Mittwoch/bei uns im Live-Ticker). Alle Partien in Köln beginnen um 20.30 Uhr.

sid

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Handballer mit perfekter Quali - Reichmann feiert Rückkehr

Deutschlands Handballer können sich freuen: Am Sonntag gelang die Quali für die EM 2020. Auch ein Comeback gab es zu feiern.
Handballer mit perfekter Quali - Reichmann feiert Rückkehr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.