1. lokalo24
  2. Sport
  3. Kassel Huskies

Arbeitssieg: Kassel Huskies schlagen Eispiraten Crimmitschau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcel Ehrig

Kommentare

null

Die Kassel Huskies haben am Sonntagabend gegen die Eispiraten Crimmitschau mit 3:1 (1:0, 0:0, 2:1) gewonnen. In einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel trafen Merl, Hungerecker und McGrath für die Huskies.

Eishockey. Nach der deutlichen 3:0 Niederlage am Freitag in Freiburg, gelang der Mannschaft von Trainer Rico Rossi am Sonntag ein 3:1 Sieg gegen die Eispiraten aus Crimmitschau. Rossis Mannschaft glänzte zwar keineswegs, war am Ende aber effektiver und dürfte vor dem anstehenden Prestige-Duell gegen Frankfurt zumindest ein bisschen Selbstvertrauen getankt haben. So kamen die Huskies besser ins Spiel gegen die Eispiraten, die in dieser Saison zu den Lieblingsgegner der Huskies zählen. Crimmitschau hat in dieser Spielzeit alle Vergleiche mit den Kasselern verloren.

Dabei mussten sich die Huskies im 1.Drittel nur einen Vorwurf machen: Ihre Chancen nicht konsequenter genutzt zu haben. Andy Reiss (7.), Marco Müller (8.) sowie Phil Hungerecker (9.) und Evan McGrath (13.) hatten beste Möglichkeiten zur Führung. Währenddessen war von den Eispiraten im Offensivspiel wenig zu sehen. So blieben die Gäste harmlos und die Kassel Huskies nutzten endlich einer ihrer Chancen: Thomas Merl nach Pass von Tylor Gron erzielte die verdiente 1:0 Führung aus Sicht der Schlittenhunde (17.).

Im weiteren Verlauf rissen die Eispiraten aus Crimmitschau aber das Spiel an sich. Die Schlittenhunde wirkten wie in den letzten Spielen verunsichert, ohne Selbstvertrauen, dabei hatten sie sich in den ersten 20 Minuten ordentlich verkauft. Huskies-Torhüter Markus Keller war es zu verdanken, dass seine Mannschaft noch in Führung lag. Unter anderem gegen Dominic Walsh (28.) und Vincent Schlenker (30.) parierte Keller stark.

Doch nicht etwa die Eispiraten sondern die Huskies waren es, die gleich zu Beginn des letzten Drittels nachlegten. Wieder war es Tylor Gron, der diesmal Phil Hungerecker bediente, der zum 2:0 für die Kassel Huskies traf (44.). Kurz vor dem Ende des Spiels verkürzten die Eispiraten zwar noch  auf 2:1 durch ein Tor von Robbie Czarnik (59.), doch zwei Sekunden vor dem Ende traf Evan McGrath ins leere Tor zum 3:1 Endstand. 

Ein wichtiger Sieg für die Mannschaft von Trainer Rico Rossi, die es am kommenden Freitag in der Eissporthalle (19.30 Uhr) mit den Löwen Frankfurt zu tun bekommt.

Auch interessant

Kommentare