Bildergalerie: Die Kassel Huskies stehen wieder auf dem Eis

1 von 15
2 von 15
3 von 15
4 von 15
5 von 15
6 von 15
7 von 15
8 von 15

So langsam wird es wieder Ernst: Am Montagmorgen bat Huskies-Trainer Tim Kehler seine Schlittenhunde zur ersten Trainingseinheit aufs Eis.

Eishockey. In der Sommerpause standen Trockenübungen und schweißtreibende Stunden im Fitnessstudio auf dem Programm. „Wir sind froh, wenn es endlich wieder aufs Eis geht“, sagte Huskies-Verteidiger Derek Dinger noch im Juli und schwitzte dabei auf dem Fahrrad. Jetzt hat Trainer Tim Kehler seine Schlittenhunde wieder auf dem Eis versammelt. Am Montagmorgen stand das erste Training für die Huskies an.

Antti Ore trainiert nun individuell mit den Torhütern, während sich die Spieler ans Eis gewöhnen und die ersten Grundlagen für die Taktik einstudiert werden. Das erste Saisonspiel bestreiten die Huskies am 13. September gegen die Löwen Frankfurt.

Bei einem Vorbereitungsturnier in Herne treffen die Schlittenhunde am 23. August auf Crimmitschau und Bad Nauheim oder Herne (24. August). Am 25. August spielen die Kassel Huskies in der heimischen Eissporthalle gegen HC Energie Karlovy Vary aus dem tschechischen Karlsbad. Am 1. September testen die Huskies beim Kooperationspartner Duisburg, am 5. September steht das Rückspiel auswärts gegen Karlsbad an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Huskies starten ins Testspiel-Wochenende: Heimauftakt gegen Karlsbad mit Eröffnungsfeier

Endlich wieder Eishockey. Am Sonntag kommt es zum ersten Heim-Testspiel mit der traditionellen Saisoneröffnungsfeier an der Kasseler Eissporthalle.
Huskies starten ins Testspiel-Wochenende: Heimauftakt gegen Karlsbad mit Eröffnungsfeier

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.