Bildergalerie: Kassel Huskies unterliegen Heilbronner Falken

1 von 56
2 von 56
3 von 56
4 von 56
5 von 56
6 von 56
7 von 56
8 von 56

Die Kassel Huskies haben ihr Heimspiel gegen die Heilbronner Falken, vor lediglich 1951 Zuschauern in der Kasseler Eissporthalle, mit 2:5 verloren.

Eishockey. Nach dem erfolgreichen Wochenende für die Huskies mit zwei Siegen verloren die Schlittenhunde am Dienstagabend mit 2:5 (1:2, 0:1, 1:2) gegen die Heilbronner Falken.

Dabei gingen die Huskies schon nach 41 Sekunden durch Adriano Carciola in Führung. Nur zwei Minuten später kamen die Gäste aus Heilbronn allerdings durch Palka zum Ausgleich. Anschließend mussten die Huskies in kurzer Zeit drei fragwürdige Strafzeiten hinnehmen. Die Folge: 1:2 für die Falken durch Bernhardt (18.).

Alderson (30.) erhöhte auf 1:3 und Lavallee (44.) gar auf 1:4. Tylor Gron verkürzte kurz vor Schluss noch auf 2:4 (56.). Trainer Rico Rossi nahm Keller aus dem Tor um noch etwas Zählbares mitzunehmen, doch es trafen die Heilbronner. Brad Ross erzielte den 2:5 Endstand (60.)

Huskies holen Sam Povorozniouk

Die Kassel Huskies verpflichten Sam Povorozniouk vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport. Der 23-jährige Offensivspieler wird am Mittwoch zum ersten Mal mit der Mannschaft trainieren. 

Der US-Amerikaner ist flexibel als Center und rechter Flügelstürmer einsetzbar. Er begann seine Karriere mit mehreren Junioren-Stationen in seiner Heimat Chicago und kam dort unter anderem in der United States Hockey League (USHL), der wichtigsten Juniorenliga in den USA, zum Einsatz. „Wir möchten uns zum Ende der Hauptrunde gezielt verstärken, um für die Playoffs gewappnet zu sein. Sam hat seine Offensivqualitäten bewiesen und wird das Team bei kommenden Aufgaben unterstützen und verstärken“, sagt Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs.  

Zwischen den Jahren 2011 und 2015 spielte er in der Ontario Hockey League (OHL) und machte dort mit 48 Toren und 75 Assists in 258 Spielen für die Saginaw Spirit, Kingston Frontenacs und Windsor Spitfires auf sich aufmerksam. Anschließend wechselte der Rechtsschütze zu den Saint John Sea Dogs in die Québec Major Junior Hockey League (QMJHL). Die letzte Saison als Juniorenspieler krönte Povorozniouk mit seiner persönlich besten Punkteausbeute: In 85 Spielen gelangen ihm 87 Punkte – zugleich zog er mit den Sea Dogs bis ins Halbfinale der Playoffs ein, indem sich sein Team den Shawinigan Cataractes geschlagen geben musste. In der vergangenen Saison kam er im Seniorenbreich für die Missouri Mavericks und Elmira Jackals in der East Coast Hockey League (ECHL) zum Einsatz, ehe der 23-Jährige zur aktuellen Saison nach Europa wechselte.

In der finnischen „Liiga“ stand er in 31 Spielen für Vaasan Sport u.a. mit dem Ex-Husky Mika Järvinen auf dem Eis. Sam Povorozniouk verstärkt das Team erstmals am Freitag bei der Auswärtspartie in Freiburg. Der US-Amerikaner trägt künftig die Rückennummer 91.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel Huskies kooperieren mit Erstligist Grizzlys Wolfsburg

Es hatte sich angedeutet, jetzt ist es fix: Die Kassel Huskies kooperieren in der kommenden Spielzeit mit dem DEL-Club Grizzlys Wolfsburg.
Kassel Huskies kooperieren mit Erstligist Grizzlys Wolfsburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.