Endlich ein Heimsieg: Huskies schlagen Spitzenreiter Ravensburg mit 5:2

Wieder ein Sieg gegen den Spitzenreiter: Die Kassel Huskies haben nach sieben sieglosen Heimspielen in der eigenen Halle mal wieder einen Erfolg gefeiert. Gegen Ravensburg gab es am Abend einen 5:2 (2:0, 1:1, 2:1) Sieg.

Und was tut dieser Sieg der arg geschundenen Huskies-Seele gut! Endlich mal wieder gut verteidigende, offensiv präzisere – und vor allem erfolgreichere Kassel Huskies. Vielleicht sollte die Mannschaft vom Trainerduo Kehler/Carpenter öfter gegen den Tabellenführer antreten. Schon in Ravensburg hatten die Huskies mit 5:3 gewonnen. Allerdings hielt sich die Bereitschaft, das Spiel gegen den Tabellenführer live in der Halle zu verfolgen, doch in Grenzen. Nur 2694 Zuschauer wollten das Spiel sehen - die schlechten Resultate aus den Vorwochen machen sich weiterhin im Zuschauerschnitt bemerkbar.

Aber die Huskies begannen druckvoll, kamen durch Schirmacher (3.) und Ritter (4.) zu ersten Chancen, während Pikkarainen ECK-Torhüter Marcel Melichercik prüfte (9.). Doch heute belohnten sich die Huskies auch für ihre Offensivbemühungen: Toni Ritter besorgte die 1:0 Führung für seine Kassel Huskies. Und die Huskies blieben mutig, kauften dem Tabellenführer aus Ravensburg ein ums andere Mal den Schneid ab. Besonders Neuzugang Sèbastian Sylvestre machte eine gutes Spiel und zeigte, dass er im Angriff mit seinen Sololäufen eine echte Verstärkung sein kann.

Feierten ihren ersten Heimsieg als Trainer der Kassel Huskies: Bobby Carpenter und Tim Kehler.

Apropos Sylvestre – dieser war nämlich in seinem ersten Spiel gleich mal erfolgreich und traf in Überzahl zum verdienten 2:0 (18.). Die Huskies blieben spielbestimmend, erhöhten wiederum in Überzahl durch Jens Meilleur zum 3:0 (27.). In der Folge wurde das Spiel hitziger, besonders weil Ravensburg nie so richtig ins Spiel fand. Müller und Sören Sturm hatten da also ein bisschen was zu klären – mit den Fäusten.

Kurz vor der zweiten Drittelpause war es dann Pawel Dronia, der für seine Towerstars zunächst auf 1:3 verkürzte (39.), ehe Robin Just gar auf 2:3 (49.) stellte. Jetzt machte Ravensburg nochmal Druck, doch die Huskies hatten die passende Antwort parat - Jens Meilleur stellte den alten Abstand wieder her, traf zunächst zum 4:2 (52.) und kurz vor Schluss mit seinem dritten Treffer ins leere Tor zum 5:2 Endstand.

Damit feierte das Trainerduo Tim Kehler/Bobby Carpenter im achten Anlauf ihren ersten Heimsieg in der Kasseler Eissporthalle. Wer nach dem letzten Sieg gegen Ravensburg die Huskies-Krise mehr oder weniger für beendet erklärt hatte, der wurde eines besseren belehrt, weshalb eine überschwängliche Euphorie jetzt fehl am Platz ist.

Für die Huskies geht es am Sonntag, 18.30 Uhr, in Baud Nauheim weiter, wo es darum geht, den heutigen Erfolg zu bestätigen.

Rubriklistenbild: © Soremski

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Siebter Heimsieg: Kassel Huskies gewinnen mit 3:2 gegen die Bayreuth Tigers

Nicht so souverän und deutlich wie in den vergangenen Spielen, reichte es für die Kassel Huskies am Freitagabend dennoch für einen Heimerfolg. Die Schlittenhunde …
Siebter Heimsieg: Kassel Huskies gewinnen mit 3:2 gegen die Bayreuth Tigers

Husky unter der Haube: Spieler stehen Spalier für Corey Trivino und seine Frau Tatyana

Sie haben es getan: Huskies Stürmer Corey Trivino hat seine Tatyana am Donnerstag im Kasseler Rathaus geheiratet - die Mannschaftskameraden durften da natürlich nicht …
Husky unter der Haube: Spieler stehen Spalier für Corey Trivino und seine Frau Tatyana

Tabellenführung behauptet: Kassel Huskies schlagen ESV Kaufbeuren

Die Kassel Huskies haben am Sonntagabend ihre Tabellenführung verteidigt und bleiben in der eigenen Halle ungeschlagen. Gegen den ESV Kaufbeuren gab es einen …
Tabellenführung behauptet: Kassel Huskies schlagen ESV Kaufbeuren

Zu Hause eine Macht: Kassel Huskies gewinnen mit 7:3 gegen ESV Kaufbeuren

Die Kassel Huskies haben am Sonntagabend ihre Tabellenführung verteidigt und bleiben in der eigenen Halle ungeschlagen. Gegen den ESV Kaufbeuren gab es einen …
Zu Hause eine Macht: Kassel Huskies gewinnen mit 7:3 gegen ESV Kaufbeuren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.