Husky unter der Haube: Spieler stehen Spalier für Corey Trivino und seine Frau Tatyana

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Sie haben es getan: Huskies Stürmer Corey Trivino hat seine Tatyana am Donnerstag im Kasseler Rathaus geheiratet - die Mannschaftskameraden durften da natürlich nicht fehlen.

Eishockey. Er hat es getan! Es folgte aber kein „Rama Lama Ding Dong“, wie sonst üblich, wenn Husky Corey Trivino ein Tor in der Kasseler Eissporthalle schießt. Diesmal standen seine Teamkameraden Spalier und bildeten mit ihren Hockeyschlägern einen Torbogen. Warum?

Der Stürmer aus Kanada hatte gerade seine Freundin Tatyana Vassilchenko – jetzt Trivino – geheiratet. „Ich freue mich wirklich für ihn und das seine Jungs hier sind, ist doch klasse“, sagte Huskies-Trainer Tim Kehler, kurz bevor das Ehepaar aus dem Rathaus kam. „Ob er was geahnt hat, weiß ich nicht, zumindest hat es ihm keiner gesagt“, so der verletzte Huskies-Kapitän Alexander Heinrich, „aber Hauptsache wir sind da.“

Recht hat er – und so läuft es für Trivino im Moment nicht nur auf dem Eis, sondern auch in der Liebe besonders gut. Anschließend ging es im cremefarbenen Ford Mustang zur Feier in die Orangerie.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.