Kassel Huskies: Es fehlt die Konstanz - jetzt kommt Kaufbeuren

So richtig Rund läuft es gerade nicht bei den Kassel Huskies. Zuletzt verloren die Schlittenhunde beim Tabellenletzten Bayreuth mit 1:3. Am Freitag erwarten die Huskies nun Kaufbeuren.

Eishockey. So schnell kann es im Eishockey gehen: Zunächst beendeten die Kassel Huskies ihre Negativserie von drei sieglosen Spiele, nur um zwei Tage später die nächste Schlappe zu kassieren. Nach dem Sieg am vergangenen Freitag gegen die Heilbronner Falken (4:2), verloren die Schlittenhunde am Sonntag beim Tabellenletzten Bayreuth mit 1:3 (0:2, 1:1, 0:0). Den Huskies fehlt nach zehn Spieltagen noch die Konstanz, die Mannschaft von Trainer Rico Rossi schafft es zu selten, auf gute Leistungen aufzubauen und diese mit ins nächste Spiel zu nehmen.

Nach der Niederlage in Bayreuth wirkt der Coach daher etwas ratlos, aber vor allem enttäuscht: „Wir haben zu wenig in das Spiel investiert und die Zweikämpfe nicht gewonnen – und das ist das A und O“, sagt Rossi. Er sieht sein Team, aber auch viele Gegner, noch in der Findungsphase: „In den ersten Spielen ist alles noch ein bisschen durcheinander. Bis sich jedes Team gefunden hat, das kann schon mal bis zum 20. Spieltag dauern. Wir schaffen es momentan jedenfalls nicht, auf gute Leistungen aufzubauen“, so Rossi.

Die nächste Gelegenheit, sich als Team zu finden, hat seine Mannschaft nun am Freitag, 19. Oktober, 19.30 Uhr, in der Kasseler Eissporthalle gegen den Tabellenvierten aus Kaufbeuren. Die Eissporthalle war dagegen schon länger nicht mehr proppevoll – haben die Huskies ihren Kredit bei den Fans schon verspielt? „Andere Mannschaften wären froh, wenn sie 2.500 Zuschauer in der Halle hätten. Kassel ist eine besondere Stadt und die Fans sind immer für uns da“, sagt Rico Rossi. Das stimmt, zumindest singen das die Fans bei jedem Heimspiel – mit einer Konstanz, die den Huskies momentan noch fehlt.

Reiss ist wieder fit

Vom Personalsektor der Schlittenhunde ist Entwarnung zu vermelden. Andy Reiss hat seinen fiebrigen Infekt auskuriert und steht wieder zur Verfügung. Auch Mike Little stieg nach seiner Unterkörperverletzung wieder ins Training ein, sein Einsatz entscheidet sich aber erst wenige Stunden vor Spielbeginn gegen den ESV Kaufbeuren. Somit wird Michael Christ voraussichtlich wieder im Sturm auflaufen. Von den Grizzlys Wolfsburg verstärkt Förderlizenzspieler Valentin Busch nach jetzigem Stand die Huskies

Rubriklistenbild: © Soremski

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Kassel Huskies schlagen Bayreuth Tigers deutlich

Die Kassel Huskies gewinnen ihr Heimspiel gegen die Bayreuth Tigers klar mit 6:1 (2:0, 2:1, 2:0). Hier gibt's die Bilder zum Spiel.
Bildergalerie: Kassel Huskies schlagen Bayreuth Tigers deutlich

Kantersieg: Kassel Huskies schlagen Bayreuth Tigers mit 6:1

Wichtiger Heimsieg für die Kassel Huskies: Gegen die Tigers aus Bayreuth gab es am Freitagabend einen ungefährdeten 6:1 (2:0, 2:1, 2:0) Sieg.
Kantersieg: Kassel Huskies schlagen Bayreuth Tigers mit 6:1

Kuhn kommt, Melichercik geht: Huskies und Grizzlys tauschen die Torhüter

Neuer Torhüter für die Kassel Huskies: Jerry Kuhn wechselt von Wolfsburg nach Kassel. Dafür wird Marcel Melichercik die Huskies in Richtung Wolfsburg verlassen.
Kuhn kommt, Melichercik geht: Huskies und Grizzlys tauschen die Torhüter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.