Kassel Huskies gewinnen 13-Tore-Spektakel gegen Dresdner Eislöwen

Knapper Sieg beim Tore-Festival: Die Kassel Huskies gewannen am Sonntagabend mit 7:6 gegen die Dresdner Eislöwen.
+
Knapper Sieg beim Tore-Festival: Die Kassel Huskies gewannen am Sonntagabend mit 7:6 gegen die Dresdner Eislöwen.

13 Tore, ein Sieger - und das waren am Ende die Kassel Huskies. Mit 7:6 (1:1, 4:3, 2:2) gewannen die Schlittenhunde am Sonntagabend gegen die Dresdner Eislöwen.

Eishockey. Es war der dritte Sieg in Folge für das Team von Trainer Tim Kehler, das nun auf dem 12. Tabellenplatz steht. Der erste Treffer des Abends gehörte aber den Gästen aus Dresden, die durch einen satten Schlagschuss von Maximilian Kolb in Führung gingen. Husky Jamie MacQueen hatte in Überzahl aber die passende Antwort und glich aus.

Das zweite Drittel hatte es dann in sich: Zunächst waren die Huskies innerhalb von 58 Sekunden gleich dreifach durch Orendorz, Weidner und Laub zur Stelle. Nach Rundqvists Treffer für die Eislöwen konnten die Huskies kurze Zeit später durch Krüger auf 5:2 stellen. Doch auch die Eislöwen trafen nochmal: Diesmal durch Kuhnekath und Suvanto aber vor der Pause noch die Scheibe im Tor unterbringen konnten, ging es nur mit einer knappen 5:4-Führung ins letzte Drittel.

Das begann deutlich besser für die Gäste aus Dresden. Flilin und Knackstedt drehten mit ihren Toren die Partie und sorgten für die 6:5-Führung für die Eislöwen. Doch auch darauf hatte die Mannen von Tim Kehler eine Antwort. Zwei Tore in Überzahl von MacQueen und Rutkowski sorgten für spektakulären 7:6-Heimsieg.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.