Kassel Huskies: Kapitän wird Teammanager, Boisvert geht, Mannschaft nimmt Formen an

+
Bleibt ein Husky: Sam Povorzniouk.

Joe Gibbs bekommt Unterstützung, Manuel Klinge wird Teammanager, Hugo Boisvert geht, Rico Rossi hat sein Team größtenteils zusammen.

Eishockey. Es tut sich was bei den Kassel Huskies. Mit einer neuen Organisationsstruktur wollen sich die Schlittenhunde neu und vor allem professioneller aufstellen. „Unser Ziel ist die DEL. Dafür müssen wir auch unser Erscheinungsbild verbessern und uns in vielen Bereichen verbessern“, sagte Geschäftsführer Joe Gibbs auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz. Die Änderungen im Überblick.

Das Sportliche

„Ich möchte mich bei Hugo (Boisvert d. Red.) bedanken“, sagte Trainer Rico Rossi und da war klar: Co-Trainer Hugo Boisvert wird kommende Saison nicht mit ihm an der Bande stehen. Hugo Boisvert möchte in Zukunft nicht mehr als Co- sondern als Cheftrainer arbeiten. Wo genau, steht noch nicht fest. Angeblich soll er mit Bietigheim verhandeln. Der Posten des Co-Trainers wird nicht neu besetzt. Der noch verletzte Manuel Klinge hingegen wird Rico Rossi in Zukunft als Teammanager unterstützen. „Klar will ich so schnell wie möglich wieder aufs Eis. Wann das aber sein wird, weiß ich noch nicht. Ich werde das Organisatorische übernehmen und den Spielern zum Beispiel bei der Wohnungssuche helfen“, sagte Klinge. Er wird auch Teammanager bleiben, sobald er wieder auf dem Eis steht. Und die beiden harmonieren schon recht gut. „Die Mannschaft werden wir am 1. August präsentieren bei der Zissel Parade. Oder wie heißt das nochmal auf Deutsch?“, fragte Rossi seinen neuen Teammanager. Die Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: „Zissel Umzug!“ „Seht ihr, er hilft mir jetzt schon“, sagte Rossi. Mit der Kaderplanung ist er schon sehr weit, wie er selbst sagt. „Sam Povorozniouk wird seinen Vertrag verlängern. Je nachdem ob und wann wir mit Wolfsburg kooperieren, wird das Team bald stehen.“ Besonders der Abgang von Braden Pimm tut ihm weh: „Ich freue mich für ihn, dass er jetzt in der DEL spielt. Aber man, ich will auch gewinnen!“

Die Geschäftsführung

Michael Scholtyssek wird nun im operativen Geschäft Joe Gibbs zur Seite stehen. Scholtyssek war bis Anfang des Jahres Sprecher der Geschäftsführung des Huskies-Sponsors Volkswagen OTLG. Burkhard Walter wird den Vertrieb beantworten. Joe Gibbs und Michael Scholtyssek werden ihn unterstützen. Die Verwaltung ist Aufgabengebiet von Simone Schmitt. Das Facility-Management bleibt in den Händen von Maik Hohmann.

Kommunikation/PR

Komplett neu besetzt wird der Bereich Kommunikation/PR: Christoph Steinbach, der bei der Volkswagen OTLG die Unternehmenskommunikation verantwortet, und Horst Seidenfaden, bis Jahresende 2017 Chefredakteur der HNA, werden diesen Bereich zusammen mit dem Medienteam der Huskies komplett neu ausrichten. Seidenfaden fungiert dabei als Berater des Medienteams. Insbesondere die Kommunikation mit den Fans und Fanclubs soll verbessert werden.

Zweite Eisfläche

Die für die Jugenförderung si wichtige Eisfläche soll zeitnah kommen, die Planungen ziehen sich aber hin. „Wir sind mit der Stadt noch in Verhandlungen, wollen aber bald konkret werden und loslegen“, so Scholtyssek. Ein Problem: Die Parkplätze, die für die Halle weichen müssten. „Da haben wir noch keine Lösung in Zusammenarbeit mit der Stadt gefunden, arbeiten aber daran“, sagt Michael Schlottyssek.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel Huskies: Erste Testspiele terminiert

Die Vorbereitungen für die kommende Saison sind bei den Kassel Huskies in vollem Gange. Jetzt wurden die ersten Testspiele der Schlittenhunde terminiert.
Kassel Huskies: Erste Testspiele terminiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.