Kassel Huskies: Richie Mueller beendet seine Eishockey-Karriere

+
In Aktion: Richie Mueller bestritt sein letztes Eishockeyspiel als Profi am 21. Februar gegen Bayreuth.

Nach drei deutschen Meisterschaften, einem Pokalsieg, einem DEL2- Titel, 248 DEL- und 331 Zweitligaspielen ist nun Schluss: Richard, genannt Richie, Mueller hängt seine Schlittschuhe an den berühmten Nagel und beendet damit seine eindrucksvolle Eishockeykarriere.

Eishockey. Richie Mueller wagte im zarten Alter von 22 Jahren den Schritt aus Kanada über den vielzitierten Teich und heuerte bei den Eisbären Berlin in der DEL an. Damals ahnte er wohl nicht, das Deutschland für die nächsten 16 Jahre seine neue Heimat werden würde. In seinen vier Jahren mit den Eisbären gewann der flinke Außenstürmer drei deutsche Meisterschaften und wurde einem Pokalsieger.

Während seiner Zeit bei den Hamburg Freezers debütierte Mueller im Rahmen des Deutschland-Cups und der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2010 für die deutsche Nationalmannschaft. Über weitere Stationen in Ingolstadt, Crimmitschau, Straubing, Tingsryd (Schweden), Weißwasser, Frankfurt und Riessersee kam Mueller im Sommer 2018 als DEL2-Topscorer nach Kassel. Zuvor wurde er in der Saison 2014/15 mit 40 Toren DEL2-Toptorjäger und gewann 2017 die DEL2-Meisterschaft. Für die Schlittenhunde absolvierte der heute 37-Jährige insgesamt 92 Spiele und kam dabei auf 85 Scorerpunkte, darunter 41 Tore. Sein letztes Spiel als Kassel Huskies und damit auch als Profi-Eishockeyspieler machte Mueller am 21. Februar 2020 in Bayreuth.

„Es ist die Zeit gekommen, um ‚Goodbye‘ zum Eishockey zu sagen. Es war für mich keine einfache Entscheidung, aber es ist an der Zeit, ein neues Kapitel meines Lebens zu beginnen. Ich werde die Liebe und die Leidenschaft für das Eishockey immer behalten", wird Muelller in einer Pressemitteilung der Huskies zitiert.

„Seit dem Richie vor gut zwei Jahren zu uns nach Kassel gekommen ist, hat er uns sofort geholfen", sagt Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs. "In seinen beiden Jahren hier war er immer zu 100% ein Profi und darüber hinaus ein wichtiger Führungsspieler für unsere Mannschaft. Richie hat sich auf und vor allem auch neben dem Eis immer voll mit den Huskies und Kassel identifiziert. Mit seiner Familie ist er in Kassel voll integriert. Er hat eine außerordentliche Karriere als Eishockey-Profi absolviert, zu der wir ihm nur gratulieren können. Wir wünschen Richie und seiner Familie für die Zukunft alles Gute und bedanken uns für einen Einsatz als Husky.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausrüstung der Huskies-Spieler kaufen: Sonderverkauf in der Kasseler Eissporthalle

Wie auch in den vergangenen Jahren laden die Kassel Huskies wieder zum Ausrüstungs-Verkauf in die Eissporthalle ein. Am kommenden Samstag, 8. August, von 10 bis 14 Uhr …
Ausrüstung der Huskies-Spieler kaufen: Sonderverkauf in der Kasseler Eissporthalle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.