Kassel Huskies: Tylor Gron und Florian Kraus bekommen Freigabe für Vereinswechsel

1 von 2
2 von 2
Ein letzter Schluck aus der Pulle als Husky: Florian Kraus wird die Schlittenhunde verlassen.

Tylor Gron und Florian Kraus werden die Kassel Huskies verlassen. Die Verantwortlichen der Schlittenhunde gaben beiden Spielern die Freigabe.

Das gaben die Kassel Huskies jetzt per Pressemitteilung bekannt. Beide Spieler können sich demnach einen anderen Verein anschließen und werden das auch tun. Wohin es Gron und Kraus zieht, ist dagegen noch nicht bekannt.

Tylor Gron war vor dem Hessenderby gegen Frankfurt von den Schlittenhunden beurlaubt wurden und stand auch für die Spiele gegen Bad Nauheim (3:6) und die Lausitzer Füchse (0:2) nicht im Kader der Huskies.

 

Bildergalerie zum letzten Heimspiel der Kassel Huskies:

Huskies unterliegen Bad Nauheim 3:6 trotz Aufholjagd

 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Warum haben die Kassel Huskies Milan Mokros nicht gebührend verabschiedet?

Er hat das Kasseler Eishockey geprägt wie kein zweiter: Zunächst als Spieler, später als Coach und äußerst erfolgreicher Jugendtrainer. Doch Kassels Eishockeyclub …
Warum haben die Kassel Huskies Milan Mokros nicht gebührend verabschiedet?

Saisonabschluss der Huskies: Meilleur verlässt Kassel und wird Farmer

Mit rund 300 Fans haben die Kassel Huskies am Samstag in der Eissporthalle den Abschluss der Saison gefeiert. Wirklich etwas zu feiern hatten sie aber nicht.
Saisonabschluss der Huskies: Meilleur verlässt Kassel und wird Farmer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.