Kassel Huskies verpflichten Stürmer Corey Trivino

+
Huskies verpflichten Corey Trivino

Die Kassel Huskies sind auf der Suche nach einer Verstärkung fündig geworden und haben den Mittelstürmer Corey Trivino verpflichtet. Der war bei seinem ehemaligen Club SV Villach (Österreich) wegen eines Ausrasters unter Alkoholeinfluss ausgemustert worden.

Kassel. Die Kassel Huskies haben den Mittelstürmer Corey Trivino verpflichtet. Der Kanadier wechselt vom Villacher SV (EBEL) nach Kassel und wird am kommenden Freitag gegen die Bietigheim Steelers sein Debüt feiern. Voraussetzung dafür ist die pünktliche Lizenzierung.

Trivino war zunächst bis ins Frühjahr 2015 in Nordamerika aktiv und kam unter anderem zu 50 AHL-Einsätzen. Anschließend folgte der Wechsel nach Europa, für das kasachische KHL-Team Barys Astana ging er insgesamt 78 Mal aufs Eis.

 Zuletzt brachte er es in 17 Saisonspielen auf vier Tore und drei Assists für den SV Villach, der in der Erste Bank Eishockey Liga (Österreich) spielt. Corey Trivino wird in Kassel mit der Rückennummer 86 auflaufen.

Rico Rossi, sportlicher Leiter der Huskies: „Wir wissen um Coreys Stärken, kennen aber auch die Probleme, die er zuletzt außerhalb des Eises hatte. In Kassel möchten wir ihm die Chance geben, wieder Schlagzeilen mit Topleistungen auf dem Eis zu machen.“

Rossi spricht damit den Aussetzer des Stürmers an, der Anfang November nach einem Hobby-Turnier kräftig dem Alkohol zugesprochen hatte und sich einen Ausraster leistete.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sieben Spiele ohne Heimsieg: Huskies verlieren auch gegen Dresdner Eislöwen

Es bleibt dabei: Die Kassel Huskies können in der eigenen Halle einfach nicht mehr gewinnen. Am Sonntagabend gab es gegen die Dresdner Eislöwen nach einer schwachen …
Sieben Spiele ohne Heimsieg: Huskies verlieren auch gegen Dresdner Eislöwen

Weihnachtsfeier bei den Huskies: Nur die Pullover waren hässlich

Die Kassel Huskies hatten wieder in den Löwenhof geladen und dass es sportlich gerade nicht so läuft, spielte an diesem Abend keine Rolle.
Weihnachtsfeier bei den Huskies: Nur die Pullover waren hässlich

Bildergalerie: Huskies verpassen Heimsieg gegen Schlusslicht Bayreuth Tigers

Aufschwung beendet: Nach zwei Siegen verloren die Kassel Huskies am Sonntagabend mit 4:5 (1:2,2:1,1:1,0:1) nach Verlängerung gegen die Bayreuth Tigers.
Bildergalerie: Huskies verpassen Heimsieg gegen Schlusslicht Bayreuth Tigers

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.