Nach Saisonaus wegen Coronavirus: Huskies Fans bekommen Geld zurück oder nehmen an Verlosung teil

+
Szene aus einem der letzten Heimspiele der Kassel Huskies. Kurz darauf war die DEL2-Hauptrunde zu Ende, die Playoffs wurden wegen des Coronavirus abgesagt.

Die DEL2-Saison ist wegen des Coronavirus beendet. Bei der Rückgabe der Playofftickets bieten die Kassel Huskies ihren Fans zwei Möglichkeiten.  

Eishockey. „Natürlich ist diese Situation aktuell für uns alle neu und sehr, sehr schade. Schade für die Spieler, die Fans und alle Freunde und Förderer der Kassel Huskies“, so Huskies-Pressesprecher Thomas Lange. „Das ist eine noch nie da gewesene Situation, die ganz Eishockey-Deutschland betrifft. Die Mannschaft aus sportlicher, die Fans aus leidenschaftlicher und alle Standorte natürlich aus wirtschaftlicher Sicht. Die Playoffs hätten uns finanziell natürlich für die kommende Saison geholfen, in der es wieder um Auf- und Abstieg gehen wird.“ Doch wie geht es nun mit bereits erworbenen Tickets weiter? Dazu haben die Kassel Huskies in den vergangenen Tagen für ihre Fans und Kunden ein Zwei-Wege-Modell entwickelt.

Bei Verzicht winkt ein Playofftrikot

Der erste Weg sieht folgendes vor: Wer darauf verzichtet, sein bereits bezahltes Eintrittsgeld zurückzufordern, nimmt an einer großen Verlosung teil, die die Huskies auf die Beine gestellt haben. Dabei besteht die Möglichkeit, pro gekaufter Eintrittskarte an dieser Verlosung teilzunehmen. Die Preise reichen von signierten – aber leider nie getragenen – Playofftrikots mit Seltenheitswert, über VIP-Tickets und Eintrittskarten für die Spiele der kommenden Saison bis hin zu zahlreichen attraktiven Preisen unserer Partner und Preisen aus dem Sortiment unseres Fanshops. Zudem werden die Kassel Huskies nach Abwicklung aller Retouren in oder an der Halle eine Unterstützertafel anbringen, auf der die Namen all jener Unterstützer abgedruckt werden, die dem zustimmen.

Großteil der Fans verzichtet auf Rückgabe der Tickets

"Euch entgeht schon genug Geld, ich behalte meine Karte!", so oder so einen ähnlichen Satz las man nicht erst seit der Bekanntgabe des Zwei-Wege-Modells zur Rückgabe der Playoffkarten. In den Sozialen Medien zeigte viele Fans der Huskies sich bereit, ihre Karten zu behalten, um den Verein finanziell zu unterstützen.

Und so gehts

In der Praxis funktionieren Verzicht auf Rückerstattung und Teilnahme an der Verlosung so: Da der Fanshop aufgrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres geschlossen ist, muss sich jeder Karteninhaber bis 31. März per E-Mail melden unter imherzeneinhusky@kassel-huskies.de.

Welche Angaben gemacht werden müssen, erfahren Sie hier.

Andere Variante - Geld zurück

Wer das nicht möchte, kann natürlich sein Eintrittsgeld zurückfordern. Dazu muss jeder Ticketinhaber nach der Wiedereröffnung des Fanshops nach der Corona-Pause im Shop vorbeikommen, sein erworbenes Ticket im Original vorlegen und erhält nach dem Ausfüllen eines Rückerstattungsformulars sein bereits bezahltes Eintrittsgeld zurück. Auch dieses Formular finden Betroffene auf der Homepage.

Kunden, die ihre Karten außerhalb Nordhessens erworben haben und nicht verzichten und daher auch nicht an der Verlosung teilnehmen möchten, werden gebeten, sich per Mail an ticketing@kassel-huskies.dezu wenden. Bitte habt Verständnis, dass es bis zur finalen Abwicklung einige Zeit dauert kann. Beide Formulare (Verzichtserklärung und Rückerstattungsantrag) finden Interessierte auf www.kassel-huskies.de „Wir haben überlegt, wie wir unseren treuen Fans gerecht werden in dieser für alle Seiten unbefriedigenden Situation. Wir hoffen, damit einen richtigen Schritt gemacht zu haben und sagen an dieser Stelle ‚Danke‘ für die große Solidarität der ganzen Eishockeyfamilie“, so Thomas Lange.

Shop erstmal geschlossen 

Beide Schritte könnten in der Praxis auch im Fanshop erledigt werden. Doch aktuell zeigen die Ereignisse, dass eine Öffnung aus bekannten Gründen nicht möglich ist und der Shop daher auf unbestimmte Zeit geschlossen bleibt. Wir informieren, sobald der Fanshop wieder seine Türen öffnet und dann alles wichtige abgewickelt werden kann.

Frühbucher-Option verlängert 

Weiterhin wurde entschieden, die Frühbucher-Option zum Kauf oder der Verlängerung einer Dauerkarte bis zum 30. April – dem angestrebten Saisonende – zu verlängern. Auch das soll einen weiteren Schulterschluss von Fans und Kassel Huskies symbolisieren.

Das sind die Preise der Verlosung:

- 2x 1 signiertes original Playofftrikots der Kassel Huskies

- 1x2 VIP-Karten (C-Lounge) für ein Heimspiel kommende Saison

- 1 signierter Schläger eines Spielers der Kassel Huskies

- 1 Spielerhelm aus der aktuellen Saison (zur Verfügung gestellt von Diez Werbetechnik)

- 1x 2 Sitzplatzkarten für ein Heimspiel kommende Saison

- 1x 2 Stehplatzkarten für ein Heimspiel kommende Saison

- 1 Sitzplatzkarte für ein Heimspiel kommende Saison

- 1 Huskies-Schal mit eigenem Namenszug (zur Verfügung gestellt von Diez Werbetechnik)

- 5x je 1 „25 Jahre Kassel Huskies-T-Shirt“

- 2x 6 Einbecker-Biergläser in der Huskies-Edition (zur Verfügung gestellt von Einbecker)

- 10x je 15 Euro ARAL Tankgutschein mit zusätzlicher Gewinnchance (zur Verfügung gestellt von ARAL)

- 5x 2 Eintrittskarten über 2 Stunden für die Kurhessen Therme (zur Verfügung gestellt von Kurhessen Therme)

- KUHN Getränke Handtuch und Tasse (zur Verfügung gestellt von Getränke Kuhn)

- 5x je 1 Set signierte Autogrammkarten

- 3x je 1 Sitzkissen der Kassel Huskies

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klinge mit Doppelpack: Als die Kassel Huskies die Towerstars im Halbfinale vermöbelten

Es war der letzte große Erfolg der Kassel Huskies: der Gewinn der DEL2-Meisterschaft 2016. Heute vor vier Jahren schlugen die Schlittenhunde im Halbfinale die Ravensburg …
Klinge mit Doppelpack: Als die Kassel Huskies die Towerstars im Halbfinale vermöbelten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.