Neuer Center: Kassel Huskies verpflichten Mark MacMillan

Die Kassel Huskies sind auf dem Transfermarkt aktiv geworden und haben Mittelstürmer Mark MacMillan mit einem Vertrag bis Saisonende ausgestattet.

Eishockey.  Der Kanadier absolvierte in dieser Saison zwölf Spiele für den schwedischen Zweitligisten Tingsryds AIF. Zuvor war er ausschließlich in Nordamerika aktiv.

Vier Jahre spielte er für die Universität North Dakota und ging dort unter anderem mit Drake Caggiula aufs Eis, dem heutigen Teamkollegen Leon Draisaitl bei den Edmonton Oilers. MacMillan wurde zudem in der Saison 2014/15 als bester Defensivstürmer der NCAA ausgezeichnet. In den drei darauffolgenden Spielzeiten fasste er Fuß im Profibereich und pendelte bis zum Frühjahr dieses Jahres zwischen der AHL und der ECHL.

Rico Rossi, sportlicher Leiter der Kassel Huskies: „Mark ist ein kompletter, bullystarker Center mit gutem Auge für seine Mitspieler. Seine Verpflichtung gibt uns größere Optionen in der Aufstellung unseres Teams, wir können so auch auf mögliche Ausfälle flexibler reagieren.“ Mark MacMillan ist bereits ins Mannschaftstraining eingestiegen und wird künftig mit der Rückennummer 94 auflaufen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Huskies besetzen dritte Importstelle: Austin Carroll kommt von den Utah Grizzlies

Nach Corey Trivino und Ben Duffy haben die Huskies die dritte Importposition für die kommende Saison besetzt. Von den Utah Grizzlies kommt US-Stürmer Austin Carroll (25).
Huskies besetzen dritte Importstelle: Austin Carroll kommt von den Utah Grizzlies

Die Eishockeyjugend braucht und will sie: Wann kommt die zweite Eisfläche für Kassel?

Mit stolzen 700.000 Euro fördert die Stadt Kassel ihre Sportvereine. Für die Kassel Huskies ist gar eine Million Euro für den Bau der zweiten Eisfläche verplant. Doch …
Die Eishockeyjugend braucht und will sie: Wann kommt die zweite Eisfläche für Kassel?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.