Offensiv-Verteidiger Joel Keussen bleibt ein Husky

Mit Joel Keussen bleibt einer der besten Offensiv-Verteidiger der DEL2 bleibt den Kassel Huskies erhalten.
+
Mit Joel Keussen bleibt einer der besten Offensiv-Verteidiger der DEL2 bleibt den Kassel Huskies erhalten.

Einer der besten Offensiv-Verteidiger der DEL2 bleibt den Kassel Huskies erhalten. Joel Keussen und die Nordhessen gehen ins zweite gemeinsame Jahr.

Kassel 29-Jährige spielte eine starke erste Saison an der Fulda. Mit 33 Punkten 13 Tore, 20 Vorlagen) während der Hauptrunde zählte er zu den Top 10 der Verteidiger Platz vier unter den deutschen Verteidigern). Dazu konnte der gebürtige Duisburger eine außergewöhnliche Plus-Minus-Bilanz von +38 vorweisen. Dieser Wert wurde ligaweit nur von den Teamkollegen Tramm und Rutkowski knapp überboten. Und auch in den Playoffs war auf den physisch starken Verteidiger mit neun Punkten in elf Spielen Verlass.

Joel Keussen stellte somit erneut seine Klasse unter Beweis. Bereits bei seinen Stationen zuvor in Weißwasser, Frankfurt und Bad Nauheim war der Offensiv-Verteidiger eine feste Größe in der DEL2. Dazu sammelte er auch Erfahrungen in der DEL bei den Krefeld Pinguinen.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Joel ist einer der besten deutschen Verteidiger der DEL2. Daher sind wir sehr froh, dass er auch im kommenden Jahr bei uns spielt. Er hat während der letzten Saison erneut bewiesen, was er kann und war dazu ein wichtiger Leader für unsere Mannschaft.“

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Ich bin sehr glücklich, dass Joel Keussen bei uns bleibt. Letzte Saison hat er sich erneut als einer der besten deutschen Verteidiger der Liga bewiesen und war dazu ein Führungsspieler in unserer Mannschaft. Ich glaube fest daran, dass Joel noch höhere Level seines Spiels erreichen kann und freue mich daher, in der kommenden Saison auch wieder mit ihm zu arbeiten.“

Joel Keussen: „Ich freue mich sehr in Kassel zu bleiben und dieses Jahr mit den Fans im Rücken das weiterzuführen, was wir letzte Saison begonnen haben.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.