Option gezogen: Jerry Kuhn bleibt im Huskies-Tor

+
Jerry Kuhn zieht Vertragsoption und bleibt ein Husky

Nächste Vertragsverlängerung bei den Kassel Huskies: Torhüter Gerald Vale, kurz Jerry, Kuhn bleibt ein Husky. Der 33-Jährige hat sich gegen einen Wechsel in die DEL entschieden und bleibt somit ein weiteres Jahr in Kassel. Zusammen mit Leon Hungerecker wird er in der kommenden Saison das Dou zwischen den Pfosten bei den Schlittenhunden bilden.

Kassel.  Mitte Februar diesen Jahres kam Jerry Kuhn vom Erstligisten Wolfsburg nach Nordhessen. Im Tausch gegen den ehemaligen Kasseler Goalie Marcel Melichercik wechselte er an die Fulda. In insgesamt neun Spielen für die Mannschaft von Tim Kehler konnte der Deutsch-Amerikaner stets überzeugen. Dies belegen auch seine Fangquote von fast 94% und der Gegentorschnitt von rund 2,4. In kürzester Zeit avancierte der Linksfänger zum Publikumsliebling bei den blau-weißen Anhängern.

Durch spektakuläre Paraden, wie der am letzten Hauptrundenspieltag gegen die Lausitzer Füchse, wo Kuhn Sekunden vor der Schlusssirene auf dem Eis liegend den Puck mit der Kufe seines Schlittschuhs stoppte, spielte er sich in die Herzen der Kasseler Fans.

Die Kassel Huskies sind Kuhns vierte Station in Deutschland nach den Krefeld Pinguinen, den Fischtown Pinguins Bremerhaven und den Grizzlys Wolfsburg. Seit der Saison 2012/13 spielt der 1,80m große Torhüter in Europa. Über Ljubljana, Krefeld und den HC Pustertal führte sein Weg nach Bremerhaven. Aufgrund der starken Leistungen über zwei Spielzeiten an der Nordsee, wurden größere Vereine auf ihn aufmerksam. Es folgte der Wechsel zu den Grizzlys Wolfsburg. Da er aber dort in der kommenden Saison keinen neuen Vertrag erhalten hätte, wechselte er auf eigenen Wunsch hin im Februar zu den Schlittenhunden.

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir freuen uns sehr, dass Jerry Kuhn auch in der kommenden Saison bei uns im Tor stehen wird. Jerry bringt sehr viel Erfahrung als Torhüter auf professionellem Level mit. Zusammen mit Leon Hungerecker werden wir in der neuen Spielzeit ein starkes Torhüter-Duo haben. Jerry zeigte während seiner kurzen Zeit mit den Huskies überragende Leistungen. Neben seinen glänzenden Auftritten auf dem Eis, hat er sich auch als Führungsspieler bewiesen. Seine Präsenz und Qualitäten als Mentor werden uns auch bei der Entwicklung junger Spieler helfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tabellenführung behauptet: Kassel Huskies schlagen ESV Kaufbeuren

Die Kassel Huskies haben am Sonntagabend ihre Tabellenführung verteidigt und bleiben in der eigenen Halle ungeschlagen. Gegen den ESV Kaufbeuren gab es einen …
Tabellenführung behauptet: Kassel Huskies schlagen ESV Kaufbeuren

Zu Hause eine Macht: Kassel Huskies gewinnen mit 7:3 gegen ESV Kaufbeuren

Die Kassel Huskies haben am Sonntagabend ihre Tabellenführung verteidigt und bleiben in der eigenen Halle ungeschlagen. Gegen den ESV Kaufbeuren gab es einen …
Zu Hause eine Macht: Kassel Huskies gewinnen mit 7:3 gegen ESV Kaufbeuren

Darum läuft es besser als letzte Saison: Husky Justin Kirsch im Interview

Die Kassel Huskies machen gerade die DEL2 unsicher, führen mit einem Spiel weniger die Tabelle an - auch nach der 2:5 Niederlage beim Meister Ravensburg. Husky Justin …
Darum läuft es besser als letzte Saison: Husky Justin Kirsch im Interview

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.