Im Sonderzug nach Landshut: Huskies dürfen nun doch mitfahren

Nach Fanbeschwerden und Banner-Aktionen dürfen die Schlittenhunde nun doch auf dem Rückweg mit ihren Fans von Landshut nach Kassel reisen.

Eishockey. Am 26. Januar 2020 geht es für die Kassel Huskies nach Landshut. Auch rund 800 Fans wollen mit einem Sonderzug anreisen - und am liebsten natürlich gemeinsam mit den Spielern auf der Rückfahrt einen Sieg feiern. Doch das schien lange Zeit nicht möglich.

Nun wurde Donnerstagabend die Entscheidung getroffen, dass die Eishockey-Profis doch nahbar im Zug mit dabei sein dürfen. 

Tim Kehler, Trainer der Kassel Huskies: „Der ursprüngliche Gedanke, nicht mitzufahren, lag darin, dass mir kein konkreter Plan bekannt war. Jetzt, da ich weiß, wie es ablaufen wird, steht einer Mitfahrt der Mannschaft nichts mehr im Weg.“ Er betont zudem, dass die ursprüngliche Entscheidung nie eine Entscheidung gegen die Fans war. „Die Sicherheit und das Wohlbefinden meiner Spieler steht in meiner Verantwortung als Cheftrainer über allem. Wenn Maßnahmen zur Sicherheit der Spieler ergriffen werden, sind wir happy, dort mitzufahren.” ist es auf der Webseite der Kassel Huskies zu lesen.

Heute Abend spielen die Schlittenhunde zuhause gegen die Eispiraten Crimmitschau (19.30 Uhr) und in der Championsbar gibt es noch einige Restkarten für den Sonderzug zu kaufen.

Rubriklistenbild: © Soremski

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Disziplin ist alles": Huskies heute im Derby gegen Frankfurt

„Das wird ein ganz schweres Wochenende“, sagt Husky-Coach Tim Kehler. Mit dem Spiel am Freitag in Frankfurt (19.30 Uhr) und am Sonntag gegen die Wölfe Freiburg (18.30 …
"Disziplin ist alles": Huskies heute im Derby gegen Frankfurt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.