Spiel abgesagt: Kassel Huskies stehen vorzeitig im Playoff-Finale

Spieler der Kassel Huskies gegen Ravensburg
+
Das Duell mit Ravensburg entfällt: Die Kassel Huskies ziehen nach einem positiven Corona-Test bei den Towerstars vorzeitig ins Finale ein.

Die Kassel Huskies stehen im Finale um die Meisterschaft und Aufstieg in der DEL2. Zwar hätten die Schlittenhunde diesen am liebsten heute im Auswärtsspiel bei den Ravensburg Towerstars perfekt gemacht, doch nach einer mündlichen Quarantäneanordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg für die komplette Mannschaft und den Staff wird das Spiel für die Huskies gewertet.

Eishockey. Damit wird das vierte Spiel mit 5:0 für die Huskies von Trainer Tim Kehler gewertet, durch den sie vorzeitig im Playoff-Finale stehen. Erst am Freitag hatten die Schlittenhunde das dritte Spiel in der eigenen Halle gewonnen.

Die DEL2 schrieb dazu in einer Mitteilung an die Medien: Die Ravensburg Towerstars haben nachgewiesen, dass das heutige Spiel von den Gesundheitsbehörden aus Infektionsschutzgründen aufgrund eines positiven PCR-Befundes abgesagt werden muss. Durch die Quarantäne-Maßnahme können die Oberschwaben keine spielfähige Mannschaft stellen.

Gemäß Paragraph 10 (9) der Spielordnung wertet die Ligagesellschaft das Playoff-Spiel mit 0:5 für die Ravensburg Towerstars als verloren und somit 5:0 für die EC Kassel Huskies als gewonnen. Die EC Kassel Huskies gewinnen somit die Playoff-Halbfinal-Serie mit drei Siegen und einer Niederlage und ziehen in das Finale ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.