Kassel Huskies: Carpenter wird neuer Trainer - aber Rossi bleibt im Verein

+
War am Dienstagabend zum ersten Mal mit seinem neuen Team auf dem Eis: Bobby Carpenter.

Die Kassel Huskies haben einen neuen Trainer: Robert "Bobby" Carpenter wird Trainer der Schlittenhunde. Rico Rossi wird zukünftig die sportliche Leitung übernehmen. Das gaben die Huskies am Dienstagabend bekannt.

Eishockey. Sportlich lief es zuletzt eher bescheiden, da wird im Sport des Öfteren mal schnell der Trainer gefeuert. So ähnlich ist es jetzt bei den Kassel Huskies geschehen. Demnach wird Rico Rossi jetzt nicht mehr Trainer, sondern sportlicher Leiter. Der neue Coach heißt Bobby Carpenter.

"Rico Rossi wird die sportliche Leitung - im ersten Schritt - bis zum Saisonende übernehmen. Hierbei wird er weiterhin von Manuel Klinge unterstützt", heißt es in der Pressemitteilung.

Die Kassel Huskies begründen die Entscheidung in erster Linie als einen weiteren Schritt der begonnenen Neustrukturierung und Professionalisierung des Vereins. Huskies Geschäftsführer Joe Gibbs merkt aber auch an:„Wir reagieren damit auf der einen Seite auf die aktuelle sportliche Situation; gleichzeitig soll hiermit aber auch die zukünftige Weiterentwicklung gestärkt werden. Mit Rico Rossi wird sich nun hauptamtlich ein erfahrener Eishockeyfachmann unter anderem auch um das Talentscouting sowie die Förderung der Talente kümmern.“

Kassel Huskies: Bobby Carpenter erstmals auf dem Eis

 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski

Der Vertrag mit Rico Rossi wurde im April vergangenen Jahres erst um drei Jahre verlängert. Die Kassel Huskies coachte er seit der Saison 2014/2015.

Erst Trainer, jetzt sportlicher Leiter der Kassel Huskies: Rico Rossi.

Mit Bobby Carpenter übernimmt ein ehemaliger NHL-Spieler das Training der Kassel Huskies. Der 55-jährige absolvierte als Spieler über 1300 NHL-Spiele, unter anderem für die Washington Capitals, New York Rangers, Los Angeles Kings und die New Jersey Devils. Mit den Devils gewann Bobby Carpenter 1995 außerdem den prestigeträchtigen Stanley Cup-Titel. Ab 2009 war Carpenter Talentkoordinator der Toronto Maple Leafs und zuletzt von Dezember 2017 bis zum Ende der Saison 2017/2018 Cheftrainer der Kunlun Red Starts in der KHL.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sieben Spiele ohne Heimsieg: Huskies verlieren auch gegen Dresdner Eislöwen

Es bleibt dabei: Die Kassel Huskies können in der eigenen Halle einfach nicht mehr gewinnen. Am Sonntagabend gab es gegen die Dresdner Eislöwen nach einer schwachen …
Sieben Spiele ohne Heimsieg: Huskies verlieren auch gegen Dresdner Eislöwen

Weihnachtsfeier bei den Huskies: Nur die Pullover waren hässlich

Die Kassel Huskies hatten wieder in den Löwenhof geladen und dass es sportlich gerade nicht so läuft, spielte an diesem Abend keine Rolle.
Weihnachtsfeier bei den Huskies: Nur die Pullover waren hässlich

Bildergalerie: Huskies verpassen Heimsieg gegen Schlusslicht Bayreuth Tigers

Aufschwung beendet: Nach zwei Siegen verloren die Kassel Huskies am Sonntagabend mit 4:5 (1:2,2:1,1:1,0:1) nach Verlängerung gegen die Bayreuth Tigers.
Bildergalerie: Huskies verpassen Heimsieg gegen Schlusslicht Bayreuth Tigers

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.