Der Urlaub ist vorbei: Kassel Huskies starten in die Vorbereitung

1 von 33
2 von 33
3 von 33
4 von 33
5 von 33
6 von 33
7 von 33
8 von 33

Eishockey. Der Urlaub für die Spieler der Kassel Huskies ist vorbei: Am Dienstag schwitzten die Schlittenhunde wieder in der Eissporthalle.

25 Spieler scheuchte Trainer Rico Rossi beim ersten Training übers Eis. Nur die verletzten Mirko Pantowski und Toni Ritter fehlten beim Auftakttraining. Jetzt gilt es, so schnell wie möglich fit zu werden, denn bereits am Dienstag, 8. August, beginnt in Kassel der Wingas-Cup mit Topmannschaften aus der zweitbesten Liga der Welt, der KHL. Vom 8. bis 10. August werden sich die Huskies mit den Mannschaften aus Riga, Podolsk und Bratislava messen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Im Penaltyschießen: Kassel Huskies gewinnen gegen Bad Tölz

Ein hart erkämpfter Sieg: Die Kassel Huskies haben ihr Heimspiel am Sonntag gegen Abstiegskandidat Bad Tölz mit 6:5 (1:1, 2:2, 2:2, 0:0, PS:1:0) nach …
Im Penaltyschießen: Kassel Huskies gewinnen gegen Bad Tölz

Alles für Olympia: Husky schiebt Zusatzschichten in der Phoenix Sport Akademie

Huskies-Verteidiger James Wisniewski tut alles, um so fit wie möglich zu den Olympischen Spielen nach Südkorea zu fahren. Momentan trainiert er zusätzlich in der Phoenix …
Alles für Olympia: Husky schiebt Zusatzschichten in der Phoenix Sport Akademie

Fotostrecke: Neujahrsempfang der Kassel Huskies im Autohaus Ostmann

Niestetal. Sponsoren, Spieler und Freunde der Huskies hatten sich am Samstagabend im Skoda-Autohaus Ostmann in Niestetal zum Neujahrsempfang des DEL2-Ligisten versammelt.
Fotostrecke: Neujahrsempfang der Kassel Huskies im Autohaus Ostmann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.