Vertrag um ein Jahr verlängert: Denis Shevyrin bleibt ein Husky

Er spielte ein starkes erstes Jahr in Nordhessen und bleibt nun ein weiteres. Denis Shevyrin hat seinen Vertrag mit den Kassel Huskies um ein Jahr verlängert und geht somit in seine zweite Saison in Kassel.

Eishockey. Das gaben die Kassel Huskies jetzt bekannt. Im vergangenen Sommer wechselte der heute 25-Jährige aus Bad Nauheim an die Fulda. Zuvor absolvierte Shevyrin unter anderem bereits 128 Spiele in der DEL für die Iserlohn Roosters und spielte zwei Jahre für die Minnesota Magicians in der amerikanischen NAHL.

In der abgelaufenen Saison mit den Schlittenhunden gelangen ihm in 51 Spielen 32 Punkte, zehn Tore und 22 Vorlagen. Damit war Shevyrin nicht nur punktbester Verteidiger der Huskies, sondern auch der zehnt beste Punktesammler aller DEL2-Defender. Unter den deutschen Verteidigern belegte er in dieser Statistik sogar Rang fünf. Dazu konnte der in St. Petersburg geborene Shevyrin eine starke Plus- Minus-Bilanz von Plus 20 aufweisen. Dies war die viert beste der Huskies und die zweit beste aller DEL2-Verteidiger.

"Ich bin letzte Saison nach Kassel gekommen, weil ich an die Struktur, den Trainer und das Umfeld glaube. Außerdem wollte ich mit den Huskies meine erste Meisterschaft gewinnen. Diese Möglichkeit wurde uns ja leider genommen. Daher will ich in der neuen Saison neu angreifen und den Titel holen", so Denis Shevyrin zu Vertragsverlängerung.

Rubriklistenbild: © Soremski

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausrüstung der Huskies-Spieler kaufen: Sonderverkauf in der Kasseler Eissporthalle

Wie auch in den vergangenen Jahren laden die Kassel Huskies wieder zum Ausrüstungs-Verkauf in die Eissporthalle ein. Am kommenden Samstag, 8. August, von 10 bis 14 Uhr …
Ausrüstung der Huskies-Spieler kaufen: Sonderverkauf in der Kasseler Eissporthalle

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.