Vierter Sieg in Folge: Die Kassel Huskies schlagen Deggendorf mit 3:1

Die Kassel Huskies haben ihren vierten Sieg in Folge gefeiert: Im letzten Heimspiel des Jahres gab es einen 3:1 (1:1,0:0,2:0) Sieg gegen den Tabellenletzten aus Deggendorf.

Es sollte die Wende werden – endgültig. Denn mit dem vierten Sieg in Folge hätte man nun wirklich behaupten können: Die Kassel Huskies sind raus aus der Krise. Und am Ende feierten sie eben genau diesen Sieg, der die Krise der Schlittenhunde ein für alle Mal beendet. So sangen die Fans am Ende nicht umsonst: "Der ECK, der ECK, der ECK ist wieder da!"

Die Bilder zum Spiel: Kassel Huskies feiern gegen Deggendorf vierten Sieg in Folge

 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski

Bis zum 3:1 Sieg gegen den Tabellenletzten aus Deggendorf war es aber ein harter Weg, denn diese kämpften über 60 Minuten wacker. Die Mannschaft von Trainer Tim Kehler dagegen fand nur schwer zu seinem Spiel und konnte spielerisch nicht an die überzeugenden Leistungen in Frankfurt und gegen Weißwasser anknüpfen.

Dem Deggendorfer Führungstreffer war ein leichter Puckverlust von Sébastian Sylvestre vorausgegangen – über Samuel Senft lief dann der Konter, den Nico Wolfgramm vor 3621 Zuschauern in der Kasseler Eissporthalle zum 1:0 für die Gäste abschloss (8.). Dass Husky-Corey Trivino kurz zuvor zwei Mal knapp an Deggendorfs Torhüter Cody Brenner scheiterte – geschenkt.

Dass er weiß, wo das Tor steht, zeigte Trivino dann aber doch noch: Nachdem Mueller mit seinem Schuss noch scheiterte, traf er zum 1:1 (14.). Nach einem recht mauen Beginn im zweiten Drittel hatten dann beide Mannschaften Chancen zur Führung: Zuerst Senft (27.), dann Ex-Husky Alex Roach sowie Gibbons (35.) für den Deggendorfer SC, auf Seiten der Huskies scheiterten Richard Mueller (30.), Andy Reiss (31.) und Adriano Carciola (37.).

Im letzten Spielabschnitt legten die Schlittenhunde dann nochmal eine Schippe drauf – dennoch dauerte bis zur 52. Minute, bis die Huskies in Überzahl durch Richie Mueller zuerst in Führung gingen und nur zwei Minuten später nach einer tollen Hennig/Carciola Kombination zum 3:1 Endstand durch Adriano Carciola kamen.

So feierten die Kassel Huskies am Ende einen Sieg und einen versöhnlichen Jahresabschluss vor heimischen Publikum. Zwar stimmte heute das Endergebnis, so ganz zufrieden dürften die Schlittenhunde über weite Strecken mit dem Spiel aber nicht sein – so wie mit dem Spieljahr 2018.

Rubriklistenbild: © Soremski

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vertrag verlängert: Corey Trivino trägt auch nächstes Jahr das Huskies-Trikot

Nun ist auch der erste Import-Spieler fix: Der Kanadier Corey Trivino wird auch in der Saison 2019/20 für die Kassel Huskies aufs Eis gehen. Das gaben die Huskies am …
Vertrag verlängert: Corey Trivino trägt auch nächstes Jahr das Huskies-Trikot

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.