Oh weh, Kassel Huskies: Schlittenhunde unterliegen Crimmitschau mit 4:8

+
Das tut weh: Sébastian Sylvestre und seine Huskies unterlagen den Eispiraten aus Crimmitschau am Freitagabend deutlich.

So ein richtig ordentliche Siegesserie will den Kassel Huskies einfach nicht mehr gelingen: Am Freitagabend verloren die Schlittenhunde mit 4:8 (1:2, 1:3, 2:3) gegen die Eispiraten Crimmitschau.

Dabei hätten die Huskies eine Siegesserie doch so bitter nötig, um noch irgendwie ein Wörtchen mitreden zu können, im Rennen um die direkten Playoff-Plätze. Stattdessen erlebten die Schlittenhunde von Tim Kehler einen gebrauchten Abend und unterlagen den Gästen am Ende deutlich.

Nun geht der Blick eher nach unten, statt nach oben auf Platz sechs. Und das ist richtig bitter. Schließlich hatten die Huskies zuletzt zwei Spiele hintereinander gewonnen - mit einer guten Leistung gegen die Bietigheim Steelers zum Beispiel. Zunächst legten die Huskies jedoch gut los, gingen durch Karachun in der 6. Minute in Führung.

Doch dann ging es gnadenlos bergab: Denn Oleff erzielt kurz danach den Ausgleich und Grygiel die 2:1 Führung für die Gastgeber - und dieses Ergebnis war noch glücklich aus Sicht der Huskies. Weiter ging es mit dem 1:3 durch Klöpper (31.) und spätestens nach den Treffern durch Pohl (32.) und wiederum Grygiel (34.) war klar: Das wird hier heute eher nichts mehr mit einem Sieg.

Auf die Tore von Ledlin (35.) und Hennig (52.) antworten die Gäste mit Treffern durch Hilbrich (54.) Flick (57.). Zwar verkürzte Sébastian Sylvestre nochmal auf 4:7 (58.), Patrick Klöpper (60.) hat aber wieder die Antwort parat und macht das 4:8 Debakel aus Sicht der Huskies perfekt. Eigentlich ist das letzte Tor eher ein Eigentor von Richie Müller, aber das interessiert an diesem Abend nur noch wenige der 2902 Zuschauer in der Kasseler Eissporthalle.

Gegen die Steelers noch überzeugt - und immerhin ist das der amtierende Meister - gegen die Eispiraten versagt. Man wird aus diesen Kassel Huskies einfach nicht schlau, die jetzt aufpassen müssen, nicht noch in die Playdowns zu rutschen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verrücktes Derby: Huskies schlagen Löwen Frankfurt mit 7:5

Was für ein Derby! Die Kassel Huskies haben sich für die Niederlage vom vergangenen Freitag revanchiert. Die Schlittenhunde gewannen am Dienstagabend mit 7:5 (2:0, 0:3, …
Verrücktes Derby: Huskies schlagen Löwen Frankfurt mit 7:5

Zwölf Tore im Derby: Huskies gewinnen verrücktes Spiel gegen Frankfurt

So geht Revanche: Die Kassel Huskies haben ein mitreißendes Derby gegen die Löwen Frankfurt mit 7:5 (2:0, 0:3, 5:2) gewonnen. Dabei sah es zwischenzeitlich nicht ganz so …
Zwölf Tore im Derby: Huskies gewinnen verrücktes Spiel gegen Frankfurt

Bildergalerie: Kassel Huskies verlieren Heimspiel gegen Wölfe Freiburg

Tabellenführer Kassel Huskies haben am Sonntagabend ihr Spiel gegen den Tabellendritten, die Wölfe Freiburg, mit 2:4 (0:2, 2:1, 0:1) verloren. Hier gibt's die Bilder zum …
Bildergalerie: Kassel Huskies verlieren Heimspiel gegen Wölfe Freiburg

Wieder keine drei Punkte: Kassel Huskies unterliegen EHC Freiburg

Niederlage im Topspiel: Die Kassel Huskies unterlagen am Sonntagabend dem EHC Freiburg mit 2:4 (0:2, 2:1, 0:1) in eigener Halle. Es war die vierte Niederlage in Folge.
Wieder keine drei Punkte: Kassel Huskies unterliegen EHC Freiburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.