Derby vor dem Derby: Das KSV-Legendenspiel mit Thorsten Bauer und "Bobo" Mayer im Video

Sie haben schon viele große Spiele gespielt – für den KSV Hessen und auch für den KSV Baunatal. Vor dem eigentlichen Derby war beim Legendenspiel also viel nordhessische Fußballgeschichte auf dem Platz. Hier gibt's das Video zum Spiel.

Für die Löwen traten unter anderem Thorsten Bauer, Enrico Gaede, Jörg Müller und Andreas „Bobo“ Mayer an. Für Baunatal standen Michael Mason, Bernd Lichte und Marco Melchin auf dem Feld – und Torhüter Zoran Zeljko, der in seiner Karriere für beide KSVs auflief, beim Legendspiel aber im Baunataler Kasten stand und dort hielt wie einst als junger Torhüter-Gott.

Vor dem Derby: Das Legendspiel in Bildern

Andreas „Bobo“ Mayer, Enrico Gaede und Thorsten Bauer. © Soremski
Thorsten Hirdes, Carsten Lakies und Sebastian Busch. © Soremski
Was wird denn da geflüstert? Harald Hüther und Michael Mason vor dem Legendenspiel. © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski

Denn die Löwen-Legenden machten das Spiel, waren Baunatal überlegen, lagen dann aber 3:0 zurück. Ex-Profi Mason mit zwei Treffern und Melchin erzielten die Tore. „Zoran hat echt überragend gehalten und ehe man sich versieht, liegt man zurück“, sagte Thorsten Hirdes, Trainer der 2. Mannschaft der Löwen nach dem Spiel. Immerhin trafen dann noch Carsten Lakies per Doppelpack und Bobo Mayer zum 3:3 Endstand – eigentlich ein perfektes Ergebnis für so ein Legendenderby. Und wie war es anschließend um die Knochen der Altstars bestellt? „Es geht, aber frag mich morgen Mal“ sagt Hirdes und lacht.

Video: Torsten Kolbe

Sieg in letzter Minute: Wie das Nordhessenderby ausging lesen Sie hier.

Rubriklistenbild: © Soremski

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.