Durststrecke beendet: Löwen schlagen TSG Hoffenheim II

Endlich wieder ein Sieg: Der KSV Hessen Kassel hat am Mittwochabend die TSG Hoffenheim II mit 2:1 geschlagen.

Fußball. Die Durstrecke ist beendet: Der KSV Hessen Kassel hat sein Mittwochabendspiel gegen die TSG Hoffenheim II mit 2:1 gewonnen und damit nach 16 sieglosen Spielen endlich wieder drei Punkte geholt. Und das auch völlig verdient. Den Führungstreffer der TSG durch Felix Passlack(42.) konnte Sebastian Schmeer in der 68. Minute ausgleichen, der eingewechselte Sebastian Szimayer traf zum erlösenden 2:1. 

Bildergalerie: Durststrecke beendet: Löwen schlagen TSG Hoffenheim II

 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt
 © Sascha Schardt

Dabei war es ein Spiel, wie es der KSV in dieser Saison schon so oft erlebt hat. Die Löwen spielen engagiert, sind keinesfalls schlechter als ihr Gegner, haben Chancen und am Ende trifft der Gegner. So hätten die Löwen allein in der ersten Halbzeit zahlreiche gute Möglichkeiten durch Schmeer (15. und 20.), Korb (31.) und Schmik (38.). Doch wer traf? Die Gäste aus Hoffenheim – ganz nach dem bekannten Muster. 

Der KSV verteidigt einmal etwas zu nachlässig, der Ball kommt zu Passlack und schon steht es 1:0. Bitter! Zumal die Löwen bis dahin die klar spielbestimmende Mannschaft waren und in der Abwehr mit Albrecht und Mimbala kaum etwas zugelassen hatten. Auch in der Folge war das kein Spiel des Tabellenletzten, gegen den Tabellensechsten – zumindest sah man das zu keinem Zeitpunkt. Doch zunächst hatten die Gastgeber Glück, dass Passlack den Querpass von Politakis nicht verwerten konnte und über das leere Tor schoss (49.).

Doch wie schon in den letzten Monaten fehlte der Mannschaft von Trainer Tobias Cramer die Entschlossenheit im Offensivspiel. Oder etwa nicht? Dass sie es können zeigte Sebastian Schmeer, der energisch nachsetzte, als TSG-Torhüter Draband eine harmlose Flanke nicht fangen konnte – 1:1 (68.). Doch im Gegenzug der Schock: Elfmeter für Hoffenheim! Stadionsprecher Charly Wimmer hatte noch nicht einmal das Tor der Löwen durchgesagt. Doch die Entschlossenheit von Sebastian Schmeer toppt Torhüter Niklas Hartmann, taucht in die rechte Ecke ab und pariert den Strafstoß von Marco Engelhardt. Jetzt hielt es keinen der 1.000 Zuschauer mehr auf seinem Platz.  Spätestens jetzt war es ein packendes Spiel, weil beide Teams auf Sieg spielten – dem KSV blieb auch gar nichts anderes übrig.

Und der Mut wurde belohnt: In der 84. Minute kommt der eingewechselte Sebastian Szimayer zum Abschluss und erzielt das 2:1. Was für eine Erlösung für alle, die es mit dem KSV halten! Die Durststrecke von 16 sieglosen Spielen ist beendet. Optimisten würden sagen: Die Aufholjagd kann jetzt beginnen.

Aufstellungen KSV Hessen: Hartmann, Schmik, Mimbala (76. Evljuskin), Albrecht, Rakk, Dawid (83. Najjer), Brill (65. Szimayer), Schwechel, Korb, Sanchez, Schmeer

TSG Hoffenheim II: Draband, Rossipal, Engelhardt, Hüttl, Dehm, Waack (85. Rote Karte), Politakis (76 Viventi), Szarka, Bühler (80. Bender), Passlack, Skenderovic

Rubriklistenbild: © Sascha Schardt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Südstadtlegenden": Magazin erzählt Geschichten des KSV Hessen aus den 60er und 70er Jahren

Früher war alles besser – na klar! „Eben nicht“, sagt Oliver Zehe, „es war einfach anders“. Wie anders die 60er und 70er Jahre im Fußballgeschäft waren, zeigt nun sein …
"Südstadtlegenden": Magazin erzählt Geschichten des KSV Hessen aus den 60er und 70er Jahren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.