Hessenliga: KSV Hessen verliert mit 1:2 gegen FC Eddersheim

+
Enttäuscht: Löwe Jon Mogge musste sich mit seinem KSV am Sonntag dem FC Eddersheim geschlagen geben. Kurz vor Abpfiff hatte Mogge Pech, als sein Schuss am Pfosten landete.

Keine Punkte für den KSV Hessen: Die Löwen verloren am Sonntag mit 1:2 (0:1) gegen den Tabellenzweiten FC Eddersheim. Es war die erste Heimspielniederlage der Löwen nach dem Abstieg aus der Regionalliga.

Fußball. Engagiert aber wieder viele individuelle Fehler. So lässt sich das Spiel des KSV Hessen gegen den FC Eddersheim kurz und knapp zusammenfassen. Dieser stand vor dem Spiel im Kasseler Auestadion auf dem zweiten Tabellenplatz, eroberte mit dem Sieg aber die Tabellenführung. Adrian Bravo-Sanchez und Sebastian Schmeer, letztes Jahr noch Leistungsträger, fehlten heute im Kader der Löwen.

Und den Löwen war die Verunsicherung nach dem Spiel gegen Hadamar noch anzumerken, das sie in nur drei Minuten aus der Hand gegeben hatten. In vielen Situationen fehlte die Klarheit. Die Stimmung auf den Rängen? Da war zunächst viel Skepsis und Unzufriedenheit zu spüren, aber auch genug Unterstützung. Vereinzelt gab es Beifall für gelungene Aktionen, aber auch Pfiffe.

Bildergalerie: KSV Hessen verliert gegen Eddersheim mit 1:2

 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Sore mski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski

Früh müssen die Löwen wechseln, Ingmar Merle musste verletzt raus, ihn ersetzte Brian Schwechel (15.). Nur ein Beleg für die Unsicherheit im Spiel des KSV: Torwart Niklas Hartmann und Frederic Brill wollen das Spiel aufbauen, Akbulut stört, Hartmann will ihn überlupfen und das misslingt. Glück für die Löwen, dass Akbulut den Ball neben das Tor setzte (17.). Ein erster Annäherungsversuch per Fernschuss von Mißbach (22.), aber zwingende Chancen haben die Löwen zunächst nicht.

Der Tabellenzweite aus Eddersheim spielt die Löwen aber keineswegs an die Wand, agiert aber zunächst cleverer und abgeklärter - mit Selbstvertrauen spielt es sich eben leichter. Wobei man den Löwen mangelnden Kampfgeist heute sicher nicht vorwerfen kann.

Und dann das: Sergej Evljuskin, für Merle in die Innenverteidigung gerückt, kommt gegen Wade den entscheidenden Schritt zu spät - Elfmeter für Eddersheim. Bitter, da der KSV es bis dahin defensiv gut gemacht hat. Den fälligen Elfer verwandelt Akbulut zum 1:0 (24.). Kurz darauf ist KSV-Torhüter Niklas Hartmann wieder gefordert, pariert aber gegen Felix Rottenau (28.).

Der KSV fängt sich, hält den Ball in den eigenen Reihen und versucht sich so Sicherheit zu holen. Meha zieht aus der Distanz ab (41.) kurz darauf landet sein Freistoß auf dem Tornetz (42.) - Chancenlos ist der KSV Hessen ganz sicher nicht. Brenzlig wurde es dennoch - vor dem Tor der Löwen: Akbulut steht klar im Abseits, die Fahne bleibt aber unten und er bedient Leonardo Bianco, der wiederum von Hartmann Elfmeterreif gefoult wird. Doch auch hier bleibt die Pfeife stumm (45.). Die Löwen erwischen dann den besseren Start in die zweite Hälfte - nämlich mit dem Ausgleich!

Und der konnte sich sehen lassen: Alexander Mißbach hat auf rechts viel Zeit zum flanken und bringt den Ball mustergültig zu Mahir Saglik, der über Miletic ins Tor köpft (48.). Jetzt waren die Löwen am Drücker und der Gast aus Eddersheim bemüht, etwas Ruhe ins Spiel zu bringen. Alban Meha passt mit der Hacke auf den schnellen Lukas Iksal, der sich den Ball aber zu weit vorlegt und an Miletic scheitert (59.).

Eddersheim geht wieder per Elfmeter in Führung

Viel wurde bei den Löwen bislang auf die individuellen Fehler verwiesen, die den KSV schon Punkte gekostet haben. Und auch heute kamen sie nicht ohne aus. KSV-Torhüter Niklas Hartmann verschätzt sich bei einem langen Ball, Rottenau zieht an ihm vorbei und Hartmann kan ihn nur noch per Foul stoppen - wieder Elfmeter! Der KSV-Goalie sieht nur Gelb und hat damit noch Glück, Hendrik Dechert verwandelt zum 2:1 (67.). Eine insgesamt äußerst unglückliche Vorstellung des KSV-Torwarts.

KSV-Trainer Dietmar Hirsch bringt daraufhin Marco Dawid (70.) und Jon Mogge (75.), das Spiel wird hektischer, härter, es gibt viele Fouls und der Schwung nach dem Ausgleich ist erstmal verflogen. Marco Dawid setzt sich im Strafraum und schießt von der Fünfmeterlinie, doch Miletic mit einem klasse Reflex hält (82.). Eddersheim kann dann alles klar machen, der Schuss von Anthony Wade landet aber an der Latte (86.). Wie schon gegen Hadamar rennt der KSV an, Mogge  ist frei durch, geht an Miletic vorbei, der Winkel wird immer spitzer, er schießt aufs leere Tor, der Ball wird abgefälscht und landet am Pfosten (90.) - was für ein gebrauchter Tag für die Löwen, die sich heute zum Teil auch selbst geschlagen haben. 

Der KSV Hessen kassiert damit seine erste Heimspielniederlage in der Hessenliga.  Nach dem Spiel stürmen Fans auf den Platz, es bleibt friedlich, doch es gibt Redebedarf.

Aufstellungen 

KSV Hessen: Hartmann, Bandner, Allmeroth, Brill, Merle (15. Schwechel), Mißbach (75. Mogge), Iksal (70. Dawid), Evljuskin, Meha, Najjar, Saglik

FC Eddersheim: Miletic, Topcu, Finger, Lang, Rottenau, Dechert, Phillips, Hilser (75. Ogbay), Wade, Akbulut (58. N. Rottenau), Bianco (65. Krause) Tore: Akbulut (1:0, 24. Minute), Saglik (1:1, 48. Minute), Dechert (2:1, 67. Minute)

Gelbe Karten: Lang, Topcu, Phillips, Hartmann, Brill, Saglik, Allmeroth, Miletic, Ogbay 

Zuschauer: 1050

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: KSV Hessen gewinnt mit 6:0 gegen Griesheim

Ungefährdeter Sieg für den KSV Hessen. Die Löwen gewannen am Samstag vor 1100 Zuschauern gegen den Tabellenvierzehnten Griesheim locker mit 6:0 (2:0).
Bildergalerie: KSV Hessen gewinnt mit 6:0 gegen Griesheim

Schützenfest im Auestadion: KSV Hessen schießt Griesheim mit 6:0 ab

Ungefährdeter Sieg für den KSV Hessen. Die Löwen gewannen am Samstag vor 1100 Zuschauern gegen den Tabellenvierzehnten Griesheim locker mit 6:0 (2:0).
Schützenfest im Auestadion: KSV Hessen schießt Griesheim mit 6:0 ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.