KSV Hessen: Maximilian Zunker verlängert Vertrag bis 2021

+
Bei der Vertragsverlängerung: Maximilian Zunker mit dem sportlichen Leiter der Löwen, Jörg Müller.

Der Torhüter des KSV Hessen Kassel Maximilian Zunker verlängert seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Der Vertrag ist für die Hessenliga sowie für die Regionalliga gültig.

Fußball. Der Verein treibt somit die Kaderplanungen für die kommende Saison voran und hält seine Leitlinie der Regionalität bei. „Ich freue mich darauf, auch im nächsten Jahr das Trikot des KSV Hessen Kassel zu tragen und hoffe dass wir zusammen mit den tollen Fans und dem Trainerteam weiterhin so viel Erfolg haben“, sagt Maximilian Zunker zur Vertragsunterzeichnung.

Ex-Trainer Dietmar Hirsch hatte Zunker vor der Saison zur Nummer 1 vor Niklas Hartmann erklärt. Kurz danach verletzte sich Zunker aber und musste sich zunächst hinten anstellen. Nach der Verletzung von Niklas Hartmann stand Zunker wiederum zwischen den Pfosten und wusste zu überzeugen.

„Es freut uns, dass Max ein Löwe bleibt, er hat sich toll integriert und gute Leistungen gezeigt“, sagt Jörg Müller, sportlicher Leiter des KSV Hessen Kassel.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wieder drei Treffer: KSV Hessen gewinnt sein zweites Testspiel gegen Göttingen

Der KSV Hessen hat sein zweites Testspiel nach der Corona-Pause für sich entschieden. Nach dem 3:3 bei Rot-Weiß Erfurt schlugen die Löwen am Dienstagabend die SVG …
Wieder drei Treffer: KSV Hessen gewinnt sein zweites Testspiel gegen Göttingen

KSV Hessen Kassel: Niklas Neumann wieder ein Löwe

Eigentlich sollte er jetzt noch in den USA sein und das Tor der Maryland Terrapins hüten, aufgrund der aktuellen Situation ist Niklas Neumann aber wieder in Deutschland …
KSV Hessen Kassel: Niklas Neumann wieder ein Löwe

"Unter Tobi Damm muss uns erstmal jemand schlagen": Adrian Bravo-Sanchez im Interview  

Endlich dürfen die Löwen nach der Corona-Pause wieder auf den Platz. Kommende Woche startet das Team in die zweite Vorbereitungsphase. Im Interview spricht …
"Unter Tobi Damm muss uns erstmal jemand schlagen": Adrian Bravo-Sanchez im Interview  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.