KSV Hessen: Nach Aus von Dietmar Hirsch - Tobias Damm und Sebastian Busch übernehmen

Das Kapitel Dietmar Hirsch und KSV Hessen Kassel ist Geschichte. Am gestrigen Dienstag wurde Hirsch beurlaubt, heute ist klar, wer für Hirsch übernimmt.

Fußball. Demnach wird Co-Trainer Tobias Damm die Leitung der Mannschaft übernehmen, unterstützt wird er dabei vom bisherigen Co-Trainer der zweiten Mannschaft, Sebastian Busch. „Tobias Damm und Sebastian Busch haben diesen Herbst ihre Trainerausbildung erfolgreich abgeschlossen. Tobias Damm steht für uns für die Ruhe und Besonnenheit, um die Verunsicherung in der Mannschaft zu beseitigen. Sebastian Busch für die Mentalität und den Einsatz, den die Mannschaft auf dem Platz zeigen wird. Beide sind regional verwurzelt und eng mit dem KSV verbunden - diese Identifikation mit dem Verein benötigen wir jetzt. Wir wollen mit dieser Entscheidung Kräfte freisetzen und einen neuen Impuls geben, um den Anschluss in der Tabelle nicht vollends zu verlieren“, sagt KSV-Vorstand Jens Rose.

Tobias Damm (re) wird die Leitung der Mannschaft übernehmen. Auf unserem Bild ist er noch mit Ex-KSV-Trainer Tobias Cramer zu sehen.

Dietmar Hirsch war am Dienstagabend beurlaubt worden, nachdem die Löwen aus den letzten drei Spielen lediglich zwei Punkte geholt hatten. Zuletzt gab es mit der 1:2 Heimniederlage gegen Eddersheim die erste Pleite im Auestadion nach dem Abstieg aus der Regionalliga vor zwei Jahren. 

„Wir haben uns vor Saisonbeginn gemeinsam als Vorstand und Aufsichtsrat auf den Weg gemacht, den nächsten Schritt hin zu mehr sportlichen Erfolg einzuleiten– das Ziel lautete ganz klar Aufstieg. Wir müssen nun leider feststellen, dass die bisherigen Ergebnisse nicht mit unserer Zielsetzung übereinstimmen", sagt der KSV-Aufsichtsratsvorsitzender Enrico Gaede.

Bildergalerie: KSV Hessen verliert gegen Eddersheim mit 1:2

 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Sore mski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski

Momentan steht der KSV Hessen in der Fußball-Hessenliga nur auf dem achten Tabellenplatz, die Spitze ist in weite Ferne gerückt. „Die Zielsetzung zu Saisonbeginn war klar auf den Aufstieg in die Regionalliga ausgelegt. Wir müssen aktuell jedoch eine deutliche Zielabweichung feststellen und nun entsprechende Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt ziehen“, Jens Rose.

Rubriklistenbild: © Soremski

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: KSV Hessen gewinnt mit 6:0 gegen Griesheim

Ungefährdeter Sieg für den KSV Hessen. Die Löwen gewannen am Samstag vor 1100 Zuschauern gegen den Tabellenvierzehnten Griesheim locker mit 6:0 (2:0).
Bildergalerie: KSV Hessen gewinnt mit 6:0 gegen Griesheim

Schützenfest im Auestadion: KSV Hessen schießt Griesheim mit 6:0 ab

Ungefährdeter Sieg für den KSV Hessen. Die Löwen gewannen am Samstag vor 1100 Zuschauern gegen den Tabellenvierzehnten Griesheim locker mit 6:0 (2:0).
Schützenfest im Auestadion: KSV Hessen schießt Griesheim mit 6:0 ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.