Nur noch ein Punkt auf Platz zwei: KSV Hessen gewinnt mit 4:2 in Ginsheim

+
Traf in Ginsheim doppelt: Mahir Saglik.

Der KSV Hessen Kassel hat sein Auswärtsspiel am Sonntagnachmittag in Ginsheim mit 4:2 (2:1) gewonnen. Damit haben die Löwen nur noch einen Punkt Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz.

Bereits am Samstag hatte der Tabellenzweite Bayern Alzenau mit 1:2 gegen Buchonia Flieden verloren. Damit haben die Löwen nur noch einen Rückstand auf Alzenau und den Relegationsplatz, der zu den Aufstiegsspielen in die Regionalliga berechtigt - und dabei noch ein Spiel in der Hinterhand. Letzte Woche hatten die Löwen Bayern Alzenau im Auestadion mit 2:0 geschlagen.

Durch die Tore von Ingmar Merle (28.), Mahir Saglik (31. und 60.) sowie Adrian Bravo-Sanchez (68.) sicherte sich die Mannschaft von Trainer Tobias Cramer den Auswärtssieg. Für den VfB Ginsheim trafen Nils Fischer (21.) zur zwischenzeitlichen Führung und Liam Fisch (89.).

Vor dem Spiel hatten Sebastian Schmeer, Marco Dawid und Tim-Philipp Brandner ihre Verträge verlängert.

"Hier kommt der KSV": Musikschüler singen Löwen-Lied auf dem Königsplatz

 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig
 © Ehrig

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

KSV Hessen Kassel siegt in Flieden - und verpasst dennoch die Regionalliga-Relegation

Große Dramatik am letzten Spieltag der Hessenliga: Der KSV Hessen siegt in Flieden mit 3:1. Doch Relegationsrivale Alzenau gelingt beim schon feststehenden Aufsteiger …
KSV Hessen Kassel siegt in Flieden - und verpasst dennoch die Regionalliga-Relegation

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.