Die Pause ist vorbei: Löwen starten in die Vorbereitung

1 von 17
2 von 17
3 von 17
4 von 17
5 von 17
6 von 17
7 von 17
8 von 17

Am Montagnachmittag bat Löwen-Trainer Tobias Cramer zum ersten Training in der Saison 2017/18.

Fußball. Es geht weiter für die Löwen: Trotz des in der vergangenen Woche eingereichten Insolvenzantrags, bat KSV-Trainer Tobias Cramer am Montag zum ersten Training in der neuen Saison. Neu im Team: Arne Schütze, Brian Schwechel, Michael Voss, David Lensch und Laurin Unzicker – alle aus der U19 der Löwen. Jan Erik Leinhos aus der U23 wird ebenfalls zum Regionalligateam stoßen.

Der eingeschlagene Weg, mit jungen Spielern in die Saison zu gehen, wird fortgesetzt. So stellten die Löwen am Montag weitere Neuzugänge vor: Der 17-jährige Torwart Niklas Neumann kommt vom 1. FC Kaiserslautern und Stürmer Sebastian Szimayer wechselt vom Absteiger Trier zu den Löwen. Er ist mit 27 Jahren der älteste Neuzugang. Mit Admir Saric von Paderborn II verpflichtete der KSV noch einen weiteren Stürmer für die kommende Saison.

Bereits am nächsten Tag absolviert die Mannschaft das erste Testspiel im Rahmen der „Tour de Nordhessen“. Die Daten der kompletten Serie sind wie folgt: 20.06. 18.30 Uhr SG Werratal 24.06. 17:00 Uhr Hünfelder SV 26.06. 18:30 Uhr OSC Vellmar 28.06. 18:00 Uhr TuSpo Weser Gimte 30.06. 19:00 Uhr FC P-E-L 2004 (Peckelsheim-Eissen-Löwen) 03.07. 19:00 Uhr SC Edermünde 05.07. 18:00 Uhr TSG Wattenbach

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

KSV Hessen unterliegt bei den Offenbacher Kickers

Alles versucht, doch die Kickers waren heute in Offenbach eine Nummer zu groß für die Löwen und siegten verdient.
KSV Hessen unterliegt bei den Offenbacher Kickers

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.