Tobias Cramer macht nicht beim KSV Hessen Kassel als Trainer weiter

+
Tobias Cramer verlässt Löwen zum Saisonende, er war seit Juli 2016 Cheftrainer.

Adieu, KSV Hessen Kassel: Der Coach der Löwen, Tobis Cramer, wird seinen ausgelaufenen Vertrag beim Hessenligisten nicht verlängern. Das teilte der Verein am Montagmorgen mit.

Kassel. Tobias Cramer informierte die Gremien des KSV Hessen Kassel, dass er den Verein zum Saisonende verlassen und für eine weitere Saison in der Hessenliga nicht zur Verfügung stehen wird. Tobias Cramer war seit 2014 bei den Löwen. Zunächst als Co-Trainer, ab dem 1.7.2016 übernahm Cramer die 1. Mannschaft als Cheftrainer.

Bildergalerie: Tobi Cramers Jahre bei den Löwen

 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
Tobias Cramer mit Sergej Evljuskin und Kommentator Florian Naß nach einer Veranstaltung in der Caricatura. © Ehrig
Tobias Cramer und Co-Trainer Tobias Damm, der auch nächste Saison ein Löwe bleibt. © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
Tobias Cramer und Huskies-Sportdirektor Rico Rossi. © Soremski
 © Soremski
 © Seeger
 © Seeger
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
KSV-Vorstand Jens Rose, Tobias Cramer und KSV Aufsichtsrat Enno Gaede beim Neujahrsempfang 2019. © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © Soremski
 © 

Der KSV Hessen Kassel bedankt sich bei Tobias Cramer für seine geleistete Arbeit und Treue zum Verein in schwierigen Zeiten. "Der mit Tobias Cramer begonnene Weg, junge regionale Talente in die erste Mannschaft zu integrieren und den KSV als regionalen und bodenständigen Verein in Nordhessen zu verankern, wird auch künftig fortgesetzt werden. Der KSV Hessen wünscht Tobias Cramer alles Gute für die persönliche und berufliche Zukunft", lautet die Pressemitteilung des Vereins.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.